2024-07-22
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/44986-markt-zsw-elektrofahrzeuge-pkw-zulassung-deutschland-anstieg-china-neuzulassung

Meldung von Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)


Der Markt für Elektrofahrzeuge boomt: Weltweit 10,8 Millionen Elektro-Pkw neu zugelassen

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 830.000 Elektro-fahrzeuge neu zugelassen. Damit sind jetzt fast 1,9 Millionen E-Autos auf deutschen Straßen unterwegs – das sind 59 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die aktuellen Zahlen zur Elektromobilität hat das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ermittelt.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Den weltweit größten Zuwachs gab es in China, wo sich die Zahl der Neuzulassungen fast verdoppelt hat. Damit zählt das Reich der Mitte 6,5 Millionen neue Elektrofahrzeuge, was einem Anteil an den weltweiten Neuzulassungen für Elektroautos von über 60 Prozent entspricht. Blickt man nach Europa, so fällt neben Deutschland besonders ein Land ins Auge: Norwegen. Dort dominieren Elektroautos das Straßenbild: fast 25 Prozent aller Fahrzeuge sind mit Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgestattet. Bei den Neuzulassungen 2022 betrug ihr Anteil sogar rund 80 Prozent.

„Die Zahlen zeigen eindeutig, dass der weltweite Trend zur nachhaltigen Mobilität trotz vieler Krisen 2022 weiter ungebrochen ist“, so Andreas Püttner (ZSW). „Wenn Deutschland aber auf das selbstgesteckte Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis Ende 2030 kommen will, müssen hierzulande jedes Jahr mindestens doppelt so viele Fahrzeuge wie 2022 neu zugelassen werden.“

Als Grund für das Wachstum in China nennt er die Fördermaßnahmen der Regierung und die relativ niedrigen Preise. Deutsche Unternehmen wie VW, BMW und Mercedes – in China traditionell stark bei Verbrennern, aber relativ schwach bei E-Autos – wurden von diesem Tempo überrollt.

Grafik: ZSW

Nicht nur ins Premiumsegment investieren

Beim weltweiten Ranking der Neuzulassungen der Hersteller liegt VW auf Platz 4 hinter BYD (China), Tesla (USA) und SAIC (China). „Wenn Deutschland nicht abgehängt werden will, dürfen sich die deutschen Autobauer nicht nur im Premiumsegment bewegen, zumal chinesische Unternehmen sukzessive auf den außerchinesischen Markt drängen“, so Andreas Püttner. Denn chinesische Hersteller decken die komplette Pkw-Bandbreite ab, vom Kleinst-Pkw bis zu den großen Premiumfahrzeugen.

Damit konnten sie sich 2022 einen Marktanteil von rund 50 Prozent im Elektro-Pkw-Bereich sichern. Lediglich Tesla kann bei dieser Entwicklung mithalten, war aber auch auf Preissenkungen angewiesen, um den Verkauf weiter anzukurbeln. Die Kalifornier halten immer noch die Spitzenposition bei den TOP 10 der verkauften Fahrzeuge.

Nachhaltigkeit spielt eine Rolle

Für eine noch stärkere Diffusion der Elektromobilität müssen die Preise für Elektroautos deutlich fallen. Der größte Kostenfaktor ist dabei nach wie vor die Batterie. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt für den wachsenden Markt eine zunehmend wichtige Rolle. Ersetzt man die kritischen Rohstoffe, werden Batterien kostengünstiger und auch effizienter. Das ZSW setzt genau hier mit seinen Forschungsarbeiten an. Durch die Kombination neuer Konzepte bei den Speichermaterialien, den eingesetzten Komponenten und dem Zellaufbau soll die Energiedichte gesteigert werden.

Ziel ist es außerdem, den Einsatz kritischer oder strategisch wichtiger Rohstoffe wie Kupfer, Kobalt, Nickel und Naturgraphit signifikant zu reduzieren. „Mit dem Recycling von Batterien können wir Rohstoffkreisläufe effektiv schließen und mittel- bis langfristig die Rohstoffabhängigkeit von politisch instabilen Regionen reduzieren. Damit decken wir gleich mehrere Dimensionen der Nachhaltigkeit ab“, so Dr. Peter Axmann, Leiter der Batteriematerialforschung am ZSW in Ulm.

Weitere Daten rund um die Elektromobilität stehen unter: www.zsw-bw.de/mediathek/datenservice

Quelle:
ZSW
Autor:
Pressestelle
Link:
www.zsw-bw.de/...
Keywords:
Markt, ZSW, Elektrofahrzeuge, PKW, Zulassung, Deutschland, Anstieg, China, Neuzulassung



Alle Meldungen von Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_zsw_logo
  • Newlist_emd_logo
  • Newlist_bdw_logo
  • Newlist_logoschwarzelektromotoren
  • Newlist_elpress_logo
  • Newlist_aon_logo_signature_red_rgb
  • Newlist_logo.shell
  • Newlist_pcp_logo
  • Newlist_green_energy_3000_logo
  • Newlist_qualitas_energy_logo_blau_dblau
  • Newlist_fiz_logo
  • Newlist_esm_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_wwf_logo_neu
  • Newlist_bund_logo
  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_lbbw_logo
  • Newlist_logo_nabu
  • Newlist_logo_phoenix_contact_100jahre_300x200_00148485
  • Newlist_sfv_logo
  • Newlist_ge_vernova_standard_rgb_evergreen

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki