2024-03-01
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/43577-northland-power-omexom-orsted-statkraft-ausbildung-fachkraftemangel-zeichen-into-the-green-future-elektroniker-betriebstechnik-energiewende

Meldung von Statkraft Markets GmbH

List_statkraft_logo

Zum Branchenprofil von


Into Green Future – Northland, Ørsted, Omexom und Statkraft setzen Zeichen gegen Fachkräftemangel

Northland Power, Omexom, Ørsted und Statkraft, vier internationalen erneuerbare Energieunternehmen gründen gemeinsames Ausbildungsunternehmen „Into Green Future“ mit Sitz in Emden. Hierfür suchen die vier Unternehmen zwölf Auszubildende zum/zur Elektroniker*in für Betriebstechnik.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Northland Power, Omexom, Ørsted und Statkraft treiben den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland stark voran. Der Bedarf an gutausgebildeten Fachkräften wird entsprechend steigen. Daher haben sich die vier im nördlichen Niedersachsen aktiven Unternehmen, zu der neuen, bis dato einmaligen Ausbildungsinitiative „Into Green Future“ zusammengeschlossen. Ziel ist es, jungen Menschen eine Karriere in einer zukunftsträchtigen Branche anzubieten.

Um bis 2030 einen Anteil erneuerbarer Energien von mindestens 80 Prozent zu erreichen, muss der Ausbau erneuerbarer Energie stark beschleunigt werden. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte benötigt werden. „Into Green Future“ bietet jungen Menschen den Einstieg in eine sichere berufliche Zukunft mit aussichtsreicher Jobperspektive und die Möglichkeit, den Aufbau eines nachhaltigen und klimafreundlichen Energiesystems mitzugestalten.

„Ausbildungsplätze im Bereich des Betriebs von Onshore- oder Offshore-Windparks oder grünem Wasserstoff sind immer noch eine Seltenheit. Mit „Into Green Future“ ändern wir das und bieten 12 jungen Menschen eine einmalige, praxisnahe Ausbildung mit glänzender Zukunftsperspektive in der grünen Energiewelt von morgen,“ sagt Florian Wuertz, Geschäftsführer des kanadischen Offshore Wind-Spezialisten Northland Power.

Malte Hippe, Geschäftsführer von Ørsted Deutschland, sagt: „Mit dem Ausbau der Offshore-Windkraft wächst auch unser Bedarf nach qualifizierten Mitarbeiter*innen. Darum möchte Ørsted, gemeinsam mit unseren Partnern bei „Into Green Future“, jungen Menschen eine Ausbildungsmöglichkeit bieten, die sie gezielt für einen Einstieg im Bereich der Erneuerbaren Energien vorbereitet - z. B. als Servicetechniker oder Servicetechnikerin in unseren Windparks.“

„Das Gelingen der Energiewende hängt davon ab, ob wir darüber reden oder es wirklich anpacken. Wir packen an und suchen Verstärkung,“ sagt Irina Lucke, Geschäftsführerin Omexom Renewable Energies Offshore GmbH.

„Wir wollen unsere Region zukunftsfähig machen und die Energiewende aktiv gestalten. Mit unserem spannenden Ausbildungsangebot ermöglichen wir jungen Menschen den Einstieg in eine von starkem Wachstum geprägte Branche. Der Ausbau erneuerbarer Energien – sei es Windkraft oder grüner Wasserstoff – wird das bestimmende Thema in den kommenden Jahrzehnten sein. Die Zukunft beginnt jetzt,“ ergänzt Jens Thomas, Standortleiter von Statkraft in Emden.

Ab sofort können sich junge Menschen auf einen von zwölf Ausbildungsplätzen bei „Into Green Future“ bewerben. Die Ausbildung zum/zur Elektroniker*in für Betriebstechnik beginnt im September 2023, der Ausbildungsort ist Emden.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Auszubildenden werden am Kraftwerksstandort des norwegischen Energieunternehmens Statkraft in Emden ausgebildet und besuchen die ansässige Berufsschule. Im Laufe der dreieinhalbjährigen Ausbildung werden die angehenden Elektroniker*innen für Betriebstechnik alle vier Unternehmen kennenlernen, um sich so ein Bild der Bandbreite der beruflichen Möglichkeiten im Bereich erneuerbarer Energie zu machen. Die Auszubildenden haben Zugang zu vier Unternehmen mit jeweils unterschiedlichen Aktivitätsschwerpunkten. Sie erhalten Einblicke in die unterschiedlichen Spezialgebiete erneuerbarer Energie und können dabei herausfinden, ob Windkraft, Biomasse oder grüner Wasserstoff ihr Spezialgebiet werden soll.

Wer oder was ist Into Green Future?

Northland Power, Omexom, Ørsted und Statkraft glauben an die Zukunft von erneuerbarer Energie. Daher haben sich die vier im nördlichen Niedersachsen ansässigen Unternehmen, zu dem neuen, bis dato einmaligen Ausbildungsangebot „Into Green Future“ zusammengeschlossen. Ziel ist es jungen Menschen eine Karriere in einer zukunftsträchtigen Branche anzubieten. Um bis 2030 einen Anteil erneuerbarer Energien von mindestens 80 Prozent zu erreichen, muss der Ausbau erneuerbarer Energie stark beschleunigt werden. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte benötigt werden. Into Green Future bietet jungen Menschen den Einstieg in eine sichere berufliche Zukunft und die Möglichkeit, die Energiewende mitzugestalten – für das nachhaltige und klimafreundliche Energiesystem von morgen.

Quelle:
Statkraft
Autor:
Pressestelle
Link:
statkraft.de/...
Keywords:
Northland Power, Omexom, Ørsted, Statkraft, Ausbildung, Fachkräftemangel, Zeichen, Into the Green Future, Elektroniker, Betriebstechnik, Energiewende
Windenergie Wiki:
Windpark, Offshore



Alle Meldungen Von Statkraft Markets GmbH

List_statkraft_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_gpd_logo
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo
  • Newlist_green_energy_3000_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_gea_il_logo
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_vonroll_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_in.power_neu
  • Newlist_logo.allcon_neu
  • Newlist_boc_logo
  • Newlist_xervon_deut_logo
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_logo_skysails_power_rgb
  • Newlist_jwpa_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki