2022-10-01
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/41242-stego-spatenstich-investition-burogebaude-elektrokomponenten-hersteller-wachstum-nachfrage-produkte-co2

Meldung von STEGO

List_logo.stego

Zum Branchenprofil von


Spatenstich bei Stego

Der Elektrokomponenten-Hersteller investiert sieben Millionen in ein neues Büro-Gebäude.

Spatenstich zum Neubau-Projekt von Stego* (Bild: STEGO Elektrotechnik GmbH)Spatenstich zum Neubau-Projekt von Stego* (Bild: STEGO Elektrotechnik GmbH)

Elektrokomponenten-Hersteller Stego baut seine Kapazitäten am Stammsitz der Gruppe in Schwäbisch Hall aus. Eine Verdoppelung des Lager-Volumens für die Fertigung ist bereits abgeschlossen. Nun startet der Bau eines Büro-Trakts. Dieser soll Ende 2023 fertiggestellt sein und mit 1500 Quadratmetern über 70 Mitarbeitenden Platz bieten.

Wachstum mit Wohlfühl-Atmosphäre

Die Stego-Gruppe in Schwäbisch Hall wächst. Selbst während der Pandemie, fast ungebremst. Die gestiegene Produktnachfrage führte zu einer Anspannung in Materialversorgung und Logistik. Die im Mai abgeschlossene Verdoppelung des Lagervolumens des vollautomatischen Dunkellagers schaffte hier Abhilfe. Aber auch die Belegschaft, die das Wachstum trägt und handhabt, wächst. Allein im ersten Halbjahr 2022 legte die Belegschaft von Stego um 10% zu, auf mittlerweile 150 Beschäftigte. Der Neubau stellt die Büros für die wachsende Mitarbeiterzahl und schafft die Atmosphäre für effizientes und kreatives Arbeiten. Helle, großzügige Büroräume mit flexiblen Arbeitsplätzen sollen das agile Zusammenarbeiten der Gegenwart begünstigen. Aber auch die Beziehung zu Kunden und Lieferanten soll gefördert werden. Ein repräsentativer Show-Room zur Darstellung der Stego Produkte und Leistungen wird der Dreh- und Angelpunkt des Empfangsbereiches werden, um der Vermittlung der Firmenwerte und des Markenversprechens angemessen Raum zu geben.

Bei der Planung wurde auf einen schmalen CO2-Fußabdruck geachtet. Der zweistöckige Bau mit 1500 Quadratmetern ist auf den derzeit strengsten Energieeffizienz-Baustandard KFW 40 ausgelegt und bietet 70 Büroarbeitsplätze, Sozialräume und ein integriertes Mitarbeiter-Restaurant. Umweltfreundlich ist auch die Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des Neubaus. Sie versorgt die Maschinen der Produktion mit nachhaltig produziertem Strom.

Visible Champion

„Hidden war gestern, wir wollen Visible Champion sein.“ fasst Geschäftsführer Elmar Mangold die Ausrichtung für die Zukunft von Stego zusammen. Die positive Geschäftsentwicklung des international agierenden Familienunternehmens gibt dies her. Denn das klassische Geschäftsfeld - Thermal Management Applikationen - boomt, weltweit. Die Belegschaft der Stego-Gruppe umfasst mittlerweile 220 Beschäftigte, davon 70 in den Auslandsniederlassungen. Die Bedarfe an Arbeitskräften sind vielfältig. So sind für die Entwicklung in Hard- und Software Ingenieur:innen und Programmierer:innen gesucht. Aber vor allem auch in Vertrieb, Produktion und Logistik werden Mitarbeitende gesucht um die gestiegenen Kundenbedarfe abzudecken. Die Unternehmenszentrale in Schwäbisch Hall steuert insgesamt neun Niederlassungen, in Europa, USA und Brasilien, sowie ein Vertriebsbüro in China. Mit einer Exportquote von über 70% ist die Internationalisierung einer der Schlüssel zum Erfolg. Die letzte Dekade bescherte dem Unternehmen stetig steigende Umsätze. Neue Produkte sind maßgebliche Triebfeder dieser Entwicklung. So gelangen im Herbst 2022 zur Messe sps in Nürnberg ein halbes Dutzend neuer Produkte zur Markteinführung. Schwerpunkte hierbei: Schaltschrankheizungen im neuen Loop-Design und Sensorik zur Messung von Zustandsdaten in industriellen Anlagen.

Digitale Lösungen

Stego investiert in die digitale Zukunft. So bietet der Mittelständler aus Schwäbisch Hall eine eigenentwickelte Plattform für Industrie 4.0 zur Zustandsüberwachung von industriellen Anlagen an: Stego Connect. Der webbasierte Service ermöglicht den Betrieb intelligenter Fabriken mittels des in Deutschland entwickelten IO-Link Protokolls. Per Plug & Connect werden in den Produktionsstätten verteilte Sensoren und Maschinen in der Cloud-Anwendung zentral konfiguriert, überwacht und angesteuert.

 

*Sitzend: Stego Geschäftsführer Elmar Mangold; von links nach rechts: Architekt Günther Obinger, Stego Gründer Isidor Gloning, Stego Leiter Vertrieb und Marketing Martin Sitter, Stego Leiter Instandhaltung und Gebäudemanagement Matthias Schickert, Fa. Hans Fuchs Baustellenleiter Andreas Hankele

Quelle:
STEGO Elektrotechnik GmbH
Autor:
Pressestelle
Link:
www.stego.de/...
Keywords:
Stego, Spatenstich, Investition, Bürogebäude, Elektrokomponenten, Hersteller, Wachstum, Nachfrage, Produkte, CO2



Alle Meldungen Von STEGO

List_logo.stego

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.stego
  • Newlist_nrgsync_logo_new
  • Newlist_pce-instruments-logo-400x250
  • Newlist_logo.graewe
  • Newlist_klauke_logo
  • Newlist_logo.shell
  • Newlist_logo.mankiewicz
  • Newlist_hauff-technik-w
  • Newlist_logo_2019_mit_signe
  • Newlist_radolid_logo
  • Newlist_lbbw_logo
  • Newlist_unternehmenslogo
  • Newlist_logo.deublin
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_lap_logo
  • Newlist_pilz_logo
  • Newlist_she_logo_2016
  • Newlist_notus_energy_farbe
  • Newlist_hailo_wind_systems_logo_alternativ_grau
  • Newlist_kracht_r_logo_10-17_rgb

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki