2022-06-29
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/40493-gracher-interview-windmesse-kredit-kaution-kautionsmakler-windenergiebranche-versicherung-bank-fianzen-investition

Meldung von Gracher Kredit- & Kautionsmakler GmbH & Co. KG


Gracher Kredit- & Kautionsmakler im Interview: Windbranche "nimmt deutlich Fahrt auf"

Die Windmesse-Redaktion traf Carl E. Hoestermann, Geschäftsführer, und Kai Grove, Senior Berater Kaution, zu einem Gespräch. Lesen Sie in dem ausführlichen Interview, warum die Windbranche ihr Potenzial in den kommenden Jahren erst richtig ausschöpfen wird.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Stellen Sie uns doch bitte zunächst Ihr Unternehmen vor. Seit wann gibt es Sie, was genau bieten Sie an, wie viele Mitarbeiter*innen beschäftigen Sie?

Carl E. Hoestermann: Die Firma Gracher Kredit- & Kautionsmakler GmbH & Co. KG wurde im Jahre 2000 von Alfons-Maria Gracher in Trier als Spezialmakler für den Bereich Kautionsversicherungen, also dem Bürgschaftsgeschäft der Versicherungskonzerne, gegründet und ist seit über zwei Jahrzehnten fest im Markt etabliert. Wir sind Deutschlands mit Abstand größter Kautionsmakler mit weit über 50 % Marktanteil. Ergänzend haben wir Spezialisten für die Bereiche Kreditversicherung, Factoring und Unternehmensfinanzierung integriert. Unser Team umfasst aktuell mehr als 60 Mitarbeiter und wächst ständig weiter.

Gracher ist Kredit- und Kautionsmakler. Was genau kann man sich darunter vorstellen? Wie sieht Ihr Geschäft aus?

Kai Grove (siehe rechts): Grundsätzlich unterstützen wir Unternehmen dabei, die eigene Finanzierung zu erweitern und zu optimieren und wichtige Risiken abzusichern. Mit unserem Netzwerk haben wir den Überblick über Anbieter und ihre Konditionen und können die Kunden dabei beraten und begleiten, die richtige Lösung für ihre Situation zu finden. Dabei decken unsere vier Hauptbereiche Kautionsversicherung, Kreditversicherung, Factoring und Debt Advisory unterschiedliche Bereiche ab, die aber auch miteinander kombiniert werden können:

Die Kautionsversicherung ist eine sehr flexible, noch viel zu selten genutzte Alternative zum klassischen Bankaval. Ihr großer Vorteil: Unsere Kunden schonen damit ihre Banklinien und halten sich notwendige Barliquidität frei, denn die Kautionsversicherung „kannibalisiert“ anders als das Bankaval nicht die Bankkapazitäten. Und: Die Versicherer akzeptieren oftmals auch noch Bonitäten, die von Seiten der Banken nicht mehr getragen werden wollen. Beides ist in diesen Zeiten für viele Unternehmen sehr wertvoll.

Die Kreditversicherung wiederum hilft, sich vor teuren Risiken zu schützen wie zum Beispiel hohe Zahlungsausfälle oder politische Unwägbarkeiten.

Mit unserem Factoring-Angebot bieten wir eine etablierte Finanzierungsalternative an, bei der nicht primär die eigene Bonität entscheidend ist, sondern die Güte der Kunden. Damit kann ein Unternehmen zusätzlichen Finanzierungsspielraum erhalten. .

Und unser Team Unternehmensfinanzierung unterstützt bei Kontokorrentkredit, Private Debt oder Mezzanine; das sind oft sehr spezielle Finanzierungsanbieter, die aber zum Beispiel in einer Sondersituation sehr relevant sein können.

Welche Lösungen bieten Sie speziell für die Windenergiebranche an?

Kai Grove (siehe rechts): Die Windenergie, wie eigentlich der gesamte Energiesektor, ist bekanntlich sehr investitions- und kapitalintensiv. Entsprechend müssen dort Risiken abgesichert und Finanzierungsspielräume geschaffen werden: Das beginnt mit der Investition in neue Windkrafträder und endet nicht in der Absicherung von Abnahmezusagen für Windparkbetreiber. Für Windenergieunternehmen sind darum oft sowohl Bürgschaften als auch Kreditversicherungen relevant: Mit Bürgschaften geben sie Auftraggebern Sicherheit, dass diese auch die Leistungen erhalten werden, die zugesichert sind – und das über die gesamte Vertragsleistungszeit. Und mit Kreditversicherungen können sie sich selbst gegen Risiken absichern, damit sie selbst nicht in Schwierigkeit geraten, wenn ein Lieferant oder Kunde Zusagen nicht einhält. Und in manchen Fällen können vielleicht auch unsere weitere Finanzierungsbausteine relevant werden. Wir haben mit unserem 360°-Beratungsansatz die Gesamtsituation im Blick und können die notwendigen, sinnvollen Bausteine entsprechend aufeinander abstimmen. Da wir schon seit Jahren mehrere renommierte Unternehmen aus der Windenergiebranche zum Kundenkreis zählen, kennen wir die besonderen Herausforderungen dieser Branche genau.

Wo sehen Sie die größten Entwicklungschancen auf dem Markt?

Carl E. Hoestermann (siehe links): Die Erkenntnis von Politik und Gesellschaft, das bislang nicht genug getan wurde, um dem Klimawandel zu begegnen und der unsägliche Krieg in der Ukraine, welcher die einseitige Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen jüngst wieder transparent gemacht hat, werden insgesamt den Druck erhöhen, hier in diesem Bereich noch zügiger und konsequenter zu handeln. Die erneuerbaren Energien sind eine mögliche und wichtige (Teil-) Lösung dieser Erkenntnis, um den jetzigen Abhängigkeiten zu begegnen. Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien und den daraus entstehenden steigenden Aufträgen und Zahlungsflüssen ergeben sich wiederum neue Möglichkeiten für Forschung und Entwicklung. Wir sehen eine noch junge Branche, die insgesamt jetzt deutlich Fahrt aufnimmt und in den kommenden Jahren vor großen Potentialen steht. Diese Entwicklung möchten wir mit unseren vielfältigen Finanz- und weiteren Beratungsdienstleistungen gerne aktiv unterstützen und erfolgreich begleiten.

Sie sind international aufgestellt, Ihre Kunden stammen aus aller Welt. Welche Auswirkungen hat der Krieg in der Ukraine auf Ihr Unternehmen?

Carl E. Hoestermann: Wir sind in der Tat sehr international aufgestellt, neben zahlreichen Standorten innerhalb Deutschlands, sind wir mit Niederlassungen in Bulgarien und den Niederlanden sowie in UK vertreten. In Österreich haben wir ebenfalls ein Büro. Kunden betreuen wir aber auch in ihren jeweiligen Aktivitäten in Übersee, zB den USA mit großen Avalkapazitäten. Der Krieg hat direkt keine Auswirkungen auf uns als Unternehmen, jedoch auf unsere Kunden und auch auf die zu liefernden Versicherer. Mittelbare Auswirkungen auch auf unsere Firma lassen sich bei anhaltender Fortdauer des schrecklichen Krieges allerdings auch nicht gänzlich ausschließen. Jetzt geht es zunächst darum den von diesem Krieg selbst und unmittelbar betroffenen Kunden in der jeweiligen Situation beratend zur Seite zu stehen und dabei schnelle, flexible und sachgerechte Lösungen für sie zu realisieren, um die aktuelle Krise sicher durchstehen zu können.


Carl E. Hoestermann ist Geschäftsführer und Syndikusrechtsanwalt bei Gracher Kredit- & Kautionsmakler GmbH & Co. KG (Bildquelle: Andreina Francese-Thomas)

Kai Grove ist Senior Berater Kaution bei Gracher Kredit- und Kautionsmakler GmbH & Co. KG im Norden Deutschlands (Bildquelle: Gracher)

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Gracher, Interview, Windmesse, Kredit, Kaution, Kautionsmakler, Windenergiebranche, versicherung, Bank, Fianzen, Investition



Alle Meldungen Von Gracher Kredit- & Kautionsmakler GmbH & Co. KG


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_gracher_rgb_150dpi
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_aug_kiel
  • Newlist_noelting_400
  • Newlist_logo_prometheusra_bildschirm
  • Newlist_logo.dewi-occ
  • Newlist_ruebsamen
  • Newlist_logo.warensortiment
  • Newlist_gwec_logo_new
  • Newlist_xervon_deut_logo
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_prysmian_group_logo
  • Newlist_energy_consult_logo_rgb
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_windmesse_logo_pos
  • Newlist_logo.smartdolphin
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_the_blue

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki