2024-05-26
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/3324-offshore-messplattform-nimmt-regelbetrieb-in-der-ostsee-auf-status-bericht-wahrend-der-offshore-konferenz-am-13-und-14-juni-in-bremerhaven

Offshore-Messplattform nimmt Regelbetrieb in der Ostsee auf - Status-Bericht während der Offshore-Konferenz am 13. und 14. Juni in Bremerhaven

Bremerhaven - Nach sechs Wochen störungsfreiem Testbetrieb startet die Messplattform „Arkona Becken Südost“ mit dem automatischen Regelbetrieb. Die Messplattform sammelt Wind- und Meeresdaten, die für den zukünftigen Betrieb in der Nähe geplanter Offshore-Windparks wichtig sind. Die im Herbst 2006 in der Ostsee errichtete Plattform besitzt eine neuartige Gründungsvariante, die speziell für diesen Standort von den Ingenieuren der Ed. Züblin AG entwickelt wurde. An diesem Projekt beteiligt sind die WAB-Netzwerkpartner AMBAU GmbH Stahl- und Anlagenbau sowie THALES Instruments GmbH. „Diese Zusammenarbeit der Unternehmen aus den Bereichen Tief- und Stahlbau sowie Messtechnik zeigt die hohe Wertschöpfung und die damit verbundenen Arbeitsplatzpotenziale. Die Erschließung des neuen Industriezweiges Offshore-Windenergie bietet Unternehmen in Deutschland hervorragende Zukunftsperspektiven“, betont Jan Rispens, Geschäftsführer der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB). Auftraggeber der Messplattform ist die Arkona-Windpark-Entwicklungsgesellschaft mbH mit dem Mehrheitsgesellschafter E.ON-Energy Projects GmbH, München.

Das 30 mal 30 Meter große Fundament der Messplattform besitzt einen mit Ballastmaterial aufgefüllten Spannbetonfuß. Die Verbindung bis über die Meeresoberfläche besteht aus einem Stahlrohr mit einem Durchmesser von vier Meter und 32 Meter Länge sowie einem Gewicht von 146 Tonnen. Das Stahlbauunternehmen AMBAU am Standort Bremen entwickelte und fertigte die Spezialkonstruktion, an der eine Betonstruktur als Plattform befestigt ist. Die gesamte Struktur wiegt 1500 Tonnen und wurde im Hafen von Lubmin zusammengebaut. Ein Schwimmkran schleppte das Bauteil an die Offshore-Position, 35 Kilometer nordöstlich von Rügen in das Gebiet des geplanten gleichnamigen Offshore-Windparks „Arkona Becken Südost“ und setzte die Konstruktion in 24 Meter Wassertiefe auf den vorbereiteten Meeresboden ab. Die Firma THALES installierte die Messtechnik und betreut den weiteren Betrieb der Plattform. Diese liefert Daten für die technische Auslegung von Windenergieanlagen und deren Fundamente sowie für Ertrags- und Betriebskostenanalysen. „Mit diesem Projekt erhalten wir erste wichtige Erfahrungen, die in weitere Offshore-Projekte einfließen. Züblin ist vorbereitet auf Offshore“, unterstreicht Dr. Klaus Weber, Leiter des Geschäftsbereiches Offshore-Wind. Das Unternehmen berichtet über dieses Projekt auf der Offshore-Windenergie Konferenz „windstärke07 – kurs offshore“ am 14. Juni 2007 in Bremerhaven.

Im Mittelpunkt der am 13. und 14. Juni 2007 in Bremerhaven stattfindenden Offshore-Konferenz stehen der Fundamentbau, die Netzanbindung von Offshore-Windparks sowie die Offshore-Pläne von Windenergieanlagenherstellern. Weiterer Programmpunkt ist die ökologische und technische Forschung in Deutschland sowie die Ergebnisse der sechsjährigen Untersuchungen aus Dänemark. Neben dem Energieversorger Vattenfall AB berichten deutsche Unternehmen über die Umsetzung ihrer Projekte in Nord- und Ostsee. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundesumweltminister Sigmar Gabriel.

Sponsoren der Konferenz sind die Unternehmen Züblin und AMBAU sowie REpower Systems AG, PricewaterhouseCoopers AG, WeserWind GmbH – Offshore Construction Georgsmarienhütte, Universal Eisen und Stahl GmbH, Deutsche Essent GmbH, HOCHTIEF Construction AG. Medienpartner ist die Fachzeitschrift der Energiewirtschaft Energie&Management. Weiterhin erhält die Konferenz eine Unterstützung aus dem Veranstaltungsfond der Stadt Bremerhaven.

Weitere Informationen zur Konferenz finden sich unter http://www.windenergie-agentur.de. Detail Daten sowie druckfähige Fotos von der Messplattform können Sie beim unten stehenden Pressekontakt abfordern.

Europäische Offshore-Wind-Konferenz:
Vom 4. bis 6. Dezember 2007 organisiert der europäische Windenergiedachverband EWEA die Europäische Offshore-Windenergie Konferenz (EOW) in Berlin. Die WAB begleitet diese Konferenz als Partner der EWEA (http://www.eow2007.info).

Bremerhaven, den 20. März 2007
Quelle:
Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen (WAB)
Autor:
Herr Jan Rispens
Email:
jan.rispens@windenergie-agentur.de
Link:
www.windenergie-agentur.de/...
Windenergie Wiki:
Windpark, REpower, Offshore




Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_boc_logo
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_now_logo
  • Newlist_owemes_logo
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_d_reb_logo
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_ptmewlogo
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_wfo_logo_new
  • Newlist_bwo_logo
  • Newlist_bwts_logo_2021

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki