2018-07-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/28561-ems-ems-fehn-group-flettner-schiff-kran-rotor-fehn-pollux

Meldung von EMS Chartering GmbH & Co KG

List_logo.emsship

Zum Branchenprofil von


Flettner-Rotor steht jetzt auf der Back

Das Eco-Flettner-Projekt ist einen entscheidenden Schritt weiter: Gestern Nachmittag wurde der Rotor sicher auf die Back der "Fehn Pollux" gehoben und auf seinem Fundament gesichert.

Am Mittwoch, 13. Juni, wurde der Eco-Flettner von einem Kran der Firma Ulferts auf die „Fehn Pollux“ gehoben. (Bild: EMS-Fehn-Group)Am Mittwoch, 13. Juni, wurde der Eco-Flettner von einem Kran der Firma Ulferts auf die „Fehn Pollux“ gehoben. (Bild: EMS-Fehn-Group)

Als nächstes müssen Kabel und Leitungen zwischen dem Rotor und der Steuerkonsole angeschlossen werden und der Eco-Flettner muss erste Tests durchlaufen.

„Die vergangenen zwei Wochen haben dazu genutzt, die ,Fehn Pollux’ für dieses Projekt vorzubereiten", sagt Matthias Hesse, Geschäftsführer von Fehn Ship Management. "Das Vorschiff wurde verstärkt, neue Kabel wurden verlegt und die Steuerkonsole für den Rotor wurde auf der Brücke installiert." Mit diesem neu entwickelten Gerät wird der Prototyp des Segelantriebs vollautomatisch überwacht und gesteuert.

Inzwischen hat die Mannschaft der „Fehn Pollux“ ihr Training an der Seefahrtschule in Leer erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Flettner-Rotor auf dem Vorschiff werden sich auch die Manövriereigenschaften des 4200-Tonners ändern. Wissenschaftler der Hochschule Emden/Leer haben eine exakte Kopie des 90 m langen Schiffs programmiert. Mit diesem virtuellen Zwilling konnten der Kapitän und seine Wachoffiziere im Schiffsführungssimulator des Leer-Unternehmens Nautitec üben, wie sich die „Fehn Pollux“ in Zukunft verhalten wird.

Wenn alles nach Plan läuft, wird die „Fehn Pollux“ Ende nächster Woche den Hafen Leer verlassen. Nach einem Test auf See wird sie wieder als ganz normales Handelsschiff für Transporte im Mittelmeer, dem Schwarzen Meer, in Nordeuropa und der Ostsee eingesetzt.

Die Daten des Rotors werden an Bord kontinuierlich aufgezeichnet und dann nach Leer übertragen. Anhand der Zahlen werden die Wissenschaftler der Fachhochschule Emden / Leer das Verhalten und die Effizienz des zusätzlichen Antriebssystems unter realen Bedingungen untersuchen. Das Konsortium, das den 18 m hohen zylindrischen Rotor geplant und gebaut hat, ist überzeugt, dass der Test zeigen wird, dass der Eco Flettner seinen Zweck erfüllt und Kraftstoff spart.

Hier finden Sie tägliche Updates zur Installation mit Hintergrundinformationen.

Quelle:
EMS-Fehn-Group
Autor:
Pressestelle
Link:
www.fehnship.de/...
Keywords:
EMS, EMS-Fehn-Group, Flettner, Schiff, Kran, Rotor, Fehn Pollux



Alle Meldungen Von EMS Chartering GmbH & Co KG

List_logo.emsship

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.emsship
  • Newlist_logo.3ker-industriekletterer
  • Newlist_logo.rotor-energy
  • Newlist_schunk_logo
  • Newlist_kmt-telemetry-systeme-logo-s
  • Newlist_logo.jetstream
  • Newlist_prysmian_group_logo
  • Newlist_ewg_logo
  • Newlist_logo.ewm
  • Newlist_eindruck_logo
  • Newlist_gwu_logo
  • Newlist_logo.bayware
  • Newlist_logo.dbk-group
  • Newlist_logo.vem-group
  • Newlist_logo.windkrafttechnik
  • Newlist_logo.windigo
  • Newlist_tuev_nord_logo_blau
  • Newlist_logo.baumergroup
  • Newlist_logo.hbm
  • Newlist_logo.moog
  • Newlist_logo.availon

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki