2018-12-11
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/28432-ems-ecoflettner-rotor-antrieb-schiff-umwelt-windenergie

Meldung von EMS Chartering GmbH & Co KG

List_logo.emsship

Zum Branchenprofil von


Installation des Eco-Flettners auf der MS „Fehn Pollux“

Wie können Schiffe besonders umweltschonend fahren? Eine Möglichkeit ist es, Windkraft zu nutzen, um den Hauptantrieb zu entlasten – zum Beispiel mit einem Flettner-Rotor.

Bild: EMS Bild: EMS

Diese Art des Antriebs erinnert ein wenig an eine Litfaßsäule: Ein Flettnerrotor ist ein hoher Zylinder, der senkrecht auf einem Schiff steht und sich – durch einen Elektromotor angetrieben – um die eigene Achse dreht.

Durch die Interaktion zwischen Rotoroberfläche und Windströmung entsteht eine Auftriebskraft, sodass ein Schiff zusätzlichen Schub bekommt. Dadurch wird nicht nur Treibstoff gespart, sondern auch Emissionen. Die Rotoren wurden bereits in den 1920er Jahren entwickelt, setzten sich damals durch den niedrigen Ölpreis aber nicht durch. Durch ein stärkeres Umweltbewusstsein und steigende Preise für Treibstoff ist diese Art des Antriebs aber in den vergangenen Jahren wieder interessant geworden.

Aktuell erfolgt in Leer der Einbau des EcoFlettner-Rotors: Er wird in den kommenden Tagen in die MS “Fehn Pollux” eingebaut, einen 90 Meter langen Mehrzweckfrachter der Reederei Fehn Ship Management aus Leer. Auf der Fehn Pollux wird der Rotor in der Praxis an Bord getestet, um den Dauereinsatz zu proben und um die Erkenntnisse über das Einsparpotential zu verifizieren.

EcoFlettner: Zahlen, Daten, Fakten

  • Höhe: 18m
  • Durchmesser Rotor: 3m
  • Durchmesser Endscheibe: 6m
  • Gewicht: 100t
  • Antrieb: 470 kW
  • Umdrehungen: Max. 280
  • Strombedarf: Durchschnittlich 20-30 kW
  • Material: Faserverbund

EcoFlettner: Der Magnus-Effekt

Das Flettner-Rotor-System basiert auf der Nutzung des so genannten Magnus-Effektes. Der Flettner-Rotor, der durch einen Elektromotor angetrieben wird, dreht sich. Dadurch bildet sich ein Luftpolster um den Zylinder, das den Wind überlagert. In der Folge entwickelt sich auf der Seite, die sich mit dem Wind dreht, ein aerodynamischer Antrieb (Sog). Dieser entsteht, weil die Luft an der Wölbung beschleunigt wird. Auf der anderen Seite wiederum, die sich gegen den Wind dreht, staut sich die mitgerissene Luft. So bildet sich ein Überdruck über die gesamte Höhe des drehenden Rotors. Es kommt zu einer unsymmetrischen Druckverteilung um den rotierenden Zylinder. Dadurch entsteht eine Querkraft, die den dynamischen Antrieb erzeugt. Drehrichtung und Geschwindigkeit des Rotors können je nach Windeinfall variiert werden. Beim Wenden ist die Drehungsrichtung der Rotoren zu ändern. Unter optimalen Bedingungen können ECO FLETTNER-Rotoren den Antrieb eines Schiffes zu 100 % übernehmen.

Die Partner

Weitere Informationen unter: www.marigreen.eu
Bzw. im Umbautagebuch: http://marigreen.eu/diary-installation-of-eco-flettner-on-ms-fehn-pollux/

Hintergrund

Das Vorhaben läuft unter dem Dach des Kooperationsprojektes „MariGreen“, bei dem insgesamt 65 Partner aus Deutschland und den Niederlanden in 12 Innovationsprojekten gemeinsam an Lösungen für eine grünere Schifffahrt arbeiten. Ziel ist es, die maritime Wirtschaft, vor allem kleine und mittlere Unternehmen, auf die zukünftigen Anforderungen des Klimaschutzes und der Ressourcen- und Energieeffizienz in der Schifffahrt vorzubereiten. Das Projekt MariGreen wird im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie durch nationale Kofinanzierung aus Deutschland und den Niederlanden gefördert und von der MARIKO GmbH und FME koordiniert.

  • Leadpartner: MARIKO
  • Co-Partner: FME
     
Quelle:
EMS
Autor:
Pressestelle
Link:
www.ems-fehn-group.de/...
Keywords:
EMS, EcoFlettner-Rotor, Antrieb, Schiff, Umwelt, Windenergie



Alle Meldungen Von EMS Chartering GmbH & Co KG

List_logo.emsship

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_logoschwarzelektromotoren
  • Newlist_logo.awea
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_fachagentur_land_logo
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_windmesse_logo_pos
  • Newlist_logo.rotor-energy
  • Newlist_logojurovent
  • Newlist_ruebsamen
  • Newlist_nordex_combined_logos
  • Newlist_logo.doepel-landscape
  • Newlist_maslaton_logo
  • Newlist_wenger_logo
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo.gwec
  • Newlist_logo_w_e_b_kompakt_no_claim
  • Newlist_wab_logo
  • Newlist_agow_logo
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_stiftung_offshorewind

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki