2018-11-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/27832-eurowind-offshore-anlagen-windverhaltnis-volatilitat-intraday-nowcasting

Meldung von EuroWind GmbH

List_logo.eurowind

Zum Branchenprofil von


Offshore-Einspeisemanagement erhöht die natürliche Volatilität

Im Offshore-Bereich sind Windenergieanlagen mit einer installierte Windleistung von 5.400 MW in Betrieb. Auf Grund der guten Windverhältnisse weisen die Anlagen doppelt so viele Volllaststunden auf wie vergleichbare Anlagen im Binnenland.

Veröffentlichte TSO-Ist-Werte für den Offshore-Bereich der Tennet-Regelzone am 18.03.2018 (Bild: Eurowind)Veröffentlichte TSO-Ist-Werte für den Offshore-Bereich der Tennet-Regelzone am 18.03.2018 (Bild: Eurowind)

Dazu trägt auch eine vergleichsweise hohe Abschaltgeschwindigkeit der Anlagen bei, so dass es nur in wenigen Fällen zu einer Sturmabschaltung kommt. Wesentlich häufiger findet jedoch eine Leistungsdrosselung der Offshore-Windparks durch Einspeisemanagement statt. Diese Eingriffsmaßnahmen führen zu einer gegenüber den natürlich fluktuierenden Windverhältnissen nochmals erhöhten Einspeisevolatilität. Für eine zuverlässige Intraday-Vorhersage des Einspeisemanagements hat EuroWind ein Echtzeit-Fundamentalmodell entwickelt, welches eine zeitnahe Alternative zur Ist-Wert-Hochrechnung der Übertragungsnetzbetreiber darstellt. Als Beispiel wird die ausgeprägte Ostwindwetterlage vom 16. bis 18. März 2018 herangezogen. Als Quelle wird auf die Transparenzseite der EEX (https://acc.eex-transparency.com) hingewiesen.

Am 18.03.2018 gegen 17 Uhr weisen die Tennet-Actuals eine 100%-Abschaltung aller Nordsee-Windparks auf, obwohl das Umspannwerk Diele nicht von den Abregelungsmaßnahmen betroffen ist. Die korrespondierenden Actual-Werte von EuroWind zeigen eine Einspeisung von immerhin noch 1.400 MW an. Auf dieser Grundlage kann von EuroWind in Echtzeit ein belastbares Intraday-Nowcasting für die Offshore-Windparks berechnet werden.

Die Actuals von Tennet wurden nachträglich am 20. März nach oben korrigiert. Eine nachträgliche Korrektur der EuroWind Actuals erfolgt nicht.

Die Anwendung des Echtzeit-Fundamentalmodells auf die day-ahead-Vorhersage führt ebenfalls zu einer deutlichen Verbesserung. Während die Day-Ahead-Vorhersage für den Offshore-Bereich der Tennet-Regelzone im Vergleich zu den von Tennet veröffentlichten Actuals deutlich zu hoch ist, liegen die entsprechenden Day-Ahead-Vorhersagen von EuroWind auf einem erheblich niedrigerem Niveau.

Quelle:
Eurowind
Autor:
Pressestelle
Link:
www.eurowind.info/...
Keywords:
Eurowind, offshore, Anlagen, Windverhältnis, Volatilität, Intraday-Nowcasting
Windenergie Wiki:
Windpark, MW, Abschaltgeschwindigkeit



Alle Meldungen Von EuroWind GmbH

List_logo.eurowind

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.eurowind
  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_pne_claim_rgb
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_gewi
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_logo
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_logo.gewind
  • Newlist_rosch_logo
  • Newlist_e2m_logo
  • Newlist_logo.tuev-sued
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.bachmann-monitoring
  • Newlist_logo.dmt
  • Newlist_logo.teut

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki