2021-10-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/2157-taiwan-windturbinen-sind-ein-zeichen-fur-die-bewegung-der-nation-hin-zu-alternativen-energien

Taiwan - Windturbinen sind ein Zeichen für die Bewegung der Nation hin zu alternativen Energien

Alternative Energielösungen als ein Weg in Richtung weniger Abhängigkeit von anderen Nationen

Während ihm der Wind das Haar zerzaust öffnet Jeffrey Lee das Tor eines Bambuszaunes, der zwei gigantische Windkraftanlagen umgibt, liest den Zähler ab und lächelt. Die Windgeschwindigkeit ist gut und es wird genug Elektrizität von den Turbinen generiert, um die Papiermühle der Cheng Loong Corporation in der abgelegenen Küstenregion Chupei in Nord-Taiwan mit Strom zu versorgen. Die 93 Meter hohen, in Dänemark entworfenen Windkraftanlagen haben während der vergangenen zwei Jahre etwa 20 Millionen Watt an Elektrizität für den Bedarf der Papiermühle generiert, was einem Wert von rund 1,07 Millionen US-Dollar entspricht.

Taiwan importiert nahezu seinen gesamten Energiebedarf. Projekte wie dieses sind Teil einer landesweiten Bemühung, Elektrizität aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen, einschließlich hydraulischer Anlagen, Windkraft und Sonnenenergie. Wie seine asiatischen Nachbarn, etwa China und die Philippinen, ist auch Taiwan erwacht und hat die Notwendigkeit erkannt, nachhaltig Energie zu erzeugen, eine Notwendigkeit, die durch jüngste Spitzen beim Ölpreis akkuter denn je geworden ist. Die regierende Demokratische Fortschrittspartei beschloß im Jahr 2000, Investitionen in erneuerbare Energien zu unterstützen, eine Antwort auf Stimmen aus Naturschützerkreisen. Die Direktion von Cheng Loong weihte die Chupei-Turbinen Ende 2002 ein; sie haben zusammen eine Kapazität von 3,5 Megawatt bei Kosten von 3,43 Millionen US-Dollar, von denen beinahe die Hälfte durch die Regierung aufgebracht wurde.

Auch Cheng Loongs Konkurrenten haben Anträge an die Regierung gestellt, Landflächen zu erwerben, auf denen hunderte von Windkraftanlagen errichtet werden sollen, so daß Windfarmen entlang der Nord- und Westküste der Insel entstehen. "Einige Unternehmen haben Interesse daran gezeigt, in den Windkraftsektor zu investieren, doch die Regierung ist bisher noch nicht mit starken Anreizen aufgetreten, um potentielle Investoren zu locken", sagt Lee von Cheng Loong. "Das würde Taipower in eine unvorteilhafte Position versetzen, um Fonds des in- und ausländischen Kapitalmarkts ansteigen zu lassen, damit bisherige Investitionsprojekte fortgesetzt werden können", sagte ein Sprecher von Taipower.
Quelle:
www.windfair.net
Autor:
Torsten Nieland
Email:
presse@windmesse.de
Windenergie Wiki:
Turbine, Megawatt




Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_logo.ormazabal
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_statkraft_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki