2019-08-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/10842-diese-woche-metallische-eigenschaften-fur-kunststoffe-interview-mit-marko-lietzke-anwendungsberater-ahc-oberflachentechnik-gmbh

Meldung von Aalberts Surface Treatment GmbH

List_aalberts_logo

Zum Branchenprofil von


Diese Woche: Metallische Eigenschaften für Kunststoffe - Interview mit Marko Lietzke, Anwendungsberater, AHC Oberflächentechnik GmbH

Marko Lietzke ist Anwendungsberater bei der AHC Oberflächentechnik GmbH in Berlin. Der erfahrene Diplom-Ingenieur beantwortet oftmals gestellte Fragen zur Metallisierung von Kunststoffen. AHC steht für die Entwicklung, Herstellung und Veredelung funktione

AHC 3D-Rapid Prototyping-ModellAHC 3D-Rapid Prototyping-Modell
Windmesse: AHC Oberflächentechnik beschichtet in ihrem Werk in Berlin Kunststoffe. Um welche Verfahren handelt es sich dabei?

Marko Lietzke: Hierbei handelt es sich um das Verfahren META-COAT®. Damit sind wir in der Lage, Kunststoffe mittels spezieller Vorbehandlung zu metallisieren. Sind Kunststoffe metallisiert, verhalten sich diese bezüglich Beschichtbarkeit wie metallische Werkstücke und können mit allen gängigen Überzügen aus dem Bereich der Galvanotechnik veredelt werden.


Windmesse: Welche Kunststoffe können beschichtet werden?

Marko Lietzke: Mit META-COAT® lassen sich viele gängige Hochleistungskunststoffe haftfest metallisieren. Bisher konnten wir beispielsweise CFK, GFK, faserverstärktes sowie lasergesintertes PA, PBT, PE, PEEK, PEI, PET, POM, PPS, PUR, div. Keramiken u.v.a. metallisieren.


Windmesse: Welche Schichtfolgen und welche Schichtdicken werden erzielt?

Marko Lietzke: Je nach Bauteilanforderung können beispielsweise Kupfer-Nickel-Gold-Systeme, DURNI-COAT®-Varianten (das sind Chemisch Nickel-Verfahren) oder übliche galvanotechnische Schichten wie Chrom appliziert werden. Die erzeugten Schichtstärken sind dabei variabel und werden den Anforderungen individuell angepasst.


Windmesse: Wozu dienen die aufgebrachten Schichten? Welche Eigenschaftsverbesserungen stehen im Vordergrund?

Marko Lietzke: Die applizierten Metallschichten können unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen. Beispielhaft seien elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Verschleißschutz, Gas- oder Mediendichtheit und thermische Leitung genannt.


Windmesse: Wie groß und wie schwer dürfen Kunststoffbauteile sein, damit sie im Werk Berlin beschichtet werden können?

Marko Lietzke: Da Kunststoffe aufgrund ihrer Dichte hinsichtlich des Gewichts keine große Rolle spielen, sind wir nur durch die Nutzmaße unserer Elektrolytbehälter in der Metallisierbarkeit von Bauteilen beschränkt. Die Nutzmaße betragen 400 x 300 x 300 mm3.


Windmesse: Welche Bauteile aus Kunststoff wurden bisher im Werk Berlin beschichtet? Können Sie ein paar Beispiele nennen?

Marko Lietzke: Die Anwendungsmöglichkeiten für metallisierte Kunststoffe sehr vielfältig, weshalb hier auch nur einige Beispiele genannt seien. So beschichten wir unter anderem diverse Deckel und Gehäuse, um die Schirmung vor EM-Strahlung zu gewährleisten. Es wurden auch schon etliche Walzen, Wellen und Lager metallisiert, um diese vor Verschleiß zu schützen. Sehr interessant war die Metallisierung eines HDPE-Liners für Sauerstoffflaschen, bei denen der Druckverlust durch Diffusion verhindert werden sollte. Nicht zuletzt werden beispielsweise auch Teile des Rapid Prototyping aus Kunststoff beschichtet, um metallische Optik und Haptik zu erhalten.


Windmesse: Was muss jemand beachten, der Kunststoffbauteile ins Werk Berlin senden möchte, um sie dort beschichten zu lassen?

Marko Lietzke: Da bei der Metallisierung von Kunststoffen verhältnismäßig viele Fragen zu klären sind, empfiehlt sich eine Kontaktaufnahme vorab, um über Machbarkeit und Möglichkeiten zu sprechen.


Windmesse: An welchen Ansprechpartner können sich Interessenten wenden?

Marko Lietzke: Für Fragen rund um das Thema META-COAT® – Metallisieren von Hochleistungskunststoffen stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Marko Lietzke, Tel.: +49 30 549904-58
E-Mail: marko.lietzke@ahc-surface.com

Paul Liepe, Tel.: +49 30 549904-32
E-Mail: paul.liepe@ahc-surface.com

Ulrich Schröder, Tel.: +49 30 549904-12
E-Mail: ulrich.schroeder@ahc-surface.com
Quelle:
Windmesse
Autor:
Windmesse Online Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Link:
www.ahc-surface.com/...



Alle Meldungen Von Aalberts Surface Treatment GmbH

List_aalberts_logo

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki