2024-06-21
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/45459-gfm-konverter-schwingungsdiagnose-condition-monitoring-material-schadigung-diagnose-maschinendiagnose-signal-analyse

Meldung von GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH


Schwingungsdiagnose an Konverterlagern

Condition Monitoring in Stahlwerken

Bild: Konverter [AdobeStock_88528445 © StudioLaMagica]Bild: Konverter [AdobeStock_88528445 © StudioLaMagica]

Ein Konverter ist ein hitzefester Behälter, in dem bei ca. 1.500 °C Stahl produziert wird. Große Konverter fassen über 300 Tonnen flüssiges Material und werden ca. 50-mal pro Tag neu befüllt. Zum Be- und Entladen muss der Konverter geschwenkt werden. Dies geschieht über Zapfen, die in Wälzlagern geführt sind. Diese Konverterlager führen nur gelegentlich Drehbewegungen aus, die zudem kleiner als eine ganze Umdrehung sind. Gleichzeitig müssen sie eine große statische Last sowie durch den Produktionsprozess hervorgerufene dynamische Belastungen aufnehmen. Dies kann zu Schädigungsprozessen führen, die mit Hilfe eines geeigneten Condition Monitoring Systems diagnostiziert werden können.

Tatsächlich ist die klassische Schwingungsdiagnose mit Beschleunigungssensoren und anschließender Bildung von Spektren und Hüllkurvenspektren dafür eher ungeeignet, weil einerseits keine hinreichend langen Schwingungszeitsignale erfasst werden können und andererseits durch die niedrige Rotationsgeschwindigkeit kaum hochfrequente Schwingungen erzeugt werden.

Die GfM hat für die Diagnose von Konverterlagern ein zuverlässiges Diagnoseverfahren geschaffen und mehrfach erfolgreich eingesetzt. Hierfür werden lediglich der Drehwinkel und Signale von Wegsensoren verwendet. Die Sensorik lässt sich an bestehenden Anlagen nachträglich installieren. Die Analyse der Signale und die zuverlässige Interpretation erfolgt im Online Condition Monitoring System Peakanalyzer.

 

Über GfM:

Die GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH ist Spezialist für die Diagnose von wälzgelagerten Industriegetrieben. Neben der Schwingungsdiagnose an Antrieben, der Drehmomentanalyse sowie der Inspektion, der Endoskopie und der Rotorblattlagerdiagnose an Windenergieanlagen werden Messgeräte für die Offline-Maschinendiagnose sowie Online-Condition-Monitoring-Systeme entwickelt und vertrieben. Darüber hinaus bietet die GfM Seminare zur Thematik an.

Mittels Schwingungsdiagnose ist es möglich, kleinste Unregelmäßigkeiten an Getrieben und Wälzlagern frühzeitig zu erkennen. Diese Unregelmäßigkeiten können Schäden an Wälzlagern, Zahnrädern und Wellen, Unwucht und Ausrichtfehler sein. Der Betreiber von Maschinen mit mechanischen Antrieben gewinnt so Zustandsinformationen, die ihm die Planung der Instandhaltung erleichtern und ihn vor ungeplanten Stillständen bewahren.

Zur Erfassung von Daten werden Online- und Offline-Systeme angeboten. Die Betreuung der Systeme und Verarbeitung der Daten werden mit Hilfe der Software Peakanalyzer Manager realisiert, mit der auch Daten anderer Quellen vollautomatisiert verarbeitet werden können.

Die GfM wurde 1999 gegründet und ist seitdem unabhängig. Die Diagnoseberichte und Gutachten haben neutralen Charakter.

Keywords:
GfM, Konverter, Schwingungsdiagnose, Condition Monitoring, Material, Schädigung, Diagnose, Maschinendiagnose, Signal, Analyse



Alle Meldungen Von GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.maschinendiagnose
  • Newlist_weidm_ller_ob_rgb
  • Newlist_8.2_logo_original_twocoloured_screen
  • Newlist_logo.jetstream
  • Newlist_weidmueller_logo
  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_schaeffler_logo
  • Newlist_fiz_logo
  • Newlist_logo.mersen
  • Newlist_hoffmeier_logo_links_172_1820x_
  • Newlist_windrad_logo-1-rgb
  • Newlist_n.logo_intellifast
  • Newlist_logo.ammonit
  • Newlist_logo.ntn-gmbh
  • Newlist_anemos_logo_neu
  • Newlist_logo_nordgreif_gmbh_-_transparent

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki