2021-08-04
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/37219-prometheus-kanzlei-energierecht-eugh-verbotstatbestande-ffh-richtlinie-vogelschutz-totung-arten

EuGH positioniert sich zur Auslegung der Verbotstatbestände im Sinne der FFH-Richtlinie

Bild: PixabayBild: Pixabay
Für die Windenergiebranche ändert sich vorerst nichts.

Original Pressemeldung prometheus:

FFH-Richtlinie – EuGH entscheidet zur Auslegung der Verbotstatbestände

Zum Branchenprofil von
FFH-Richtlinie – EuGH entscheidet zur Auslegung der Verbotstatbestände

Der EuGH hat sich in seinem Urteil vom 04.03.2021 zur Auslegung der Verbotstatbestände im Sinne der FFH-Richtlinie positioniert. Eine eine Auslegung dieser Tatbestände i.S.d. Vogelschutzrichtlinie konnte er aber noch einmal umgehen. Für die Windenergiebranche ändert sich daher vorerst nichts.

Zur Entscheidung gestellte Fragen der FFH-Richlinie und der Vogelschutzrichtlinie Das vorlegende schwedische Gericht hatte dem EuGH u.a. die Frage gestellt, ob sowohl die Vogelschutzrichtlinie als auch die FFH-Richtlinie Maßnahmen verbiete, „mit denen offenkundig ein anderer Zweck verfolgt wird, als Arten zu töten oder zu stören (z. B. forstwirtschaftliche Maßnahmen oder Erschließung)“ oder ob ein Verbot unabsichtlicher Tötungs- oder... ... Mehr: Original Pressemeldung prometheus

Keywords:
prometheus, Kanzlei, Energierecht, EuGH, Verbotstatbestände, FFH-Richtlinie, Vogelschutz, Tötung, Arten







Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_prometheus_ra_bildschirm
  • Newlist_wenner_logo
  • Newlist_chlogo
  • Newlist_logo.tuev-sued-offshore
  • Newlist_logo.witthuhnpartner
  • Newlist_orchis_logo
  • Newlist_roedl_logo_schwarz_v

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki