2019-08-19
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/30808-lex-greenpeace-greenpeace-sachsen-umweltinstitut-staatsregierung-braunkohle-bergrecht

Umweltinstitut kritisiert 'Lex Greenpeace' in Sachsen

Es geht - mal wieder - um die Kohle (Bild: Pixabay)Es geht - mal wieder - um die Kohle (Bild: Pixabay)
Gesetzesänderung in Sachsen diente dazu, eine Klage der Umweltschutzorganisation Greenpeace zu sabotieren und zu verhindern

Original Pressemeldung Umweltinstitut:

„Lex Greenpeace“: Umweltinstitut verurteilt Geheimniskrämerei der sächsischen Staatsregierung

Mitte Dezember 2018 hat der sächsische Landtag auf Antrag der Regierungskoalition aus CDU und SPD das Umweltinformationsgesetz (UIG) geändert. Der Sächsische Rechnungshof muss demnach keine Auskünfte mehr über Anfragen nach dem UIG erteilen.

Im Nachhinein wurde bekannt, dass diese Änderung offensichtlich dazu diente, eine Klage der Umweltschutzorganisation Greenpeace zu sabotieren und zu verhindern. Greenpeace führt diese Klage seit 2017 und fordert, dass der Rechnungshof Auskunft über ein Gutachten zu Sicherheitsleistungen im Bergrecht geben muss. Das Umweltinstitut verurteilt das Vorgehen der sächsischen Staatsregierung scharf und fordert eine Transparenzoffensive. Das von Greenpeace angeforderte Gutachten enthält ... Mehr: Original Pressemeldung Umweltinstitut

Keywords:
Lex Greenpeace, Greenpeace, Sachsen, Umweltinstitut, Staatsregierung, Braunkohle, Bergrecht







Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_greenpeace_logo
  • Newlist_umweltinstitut_muenchen_logo
  • Newlist_sachsen
  • Newlist_sachsen_anhalt
  • Newlist_logo.kuntzsch
  • Newlist_logo
  • Newlist_logo.addinol
  • Newlist_logo.windstrom

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki