2024-03-03
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/23054-wenzel-stromnetzbau-muss-effizienter-werden

Meldung von Land Niedersachsen

List_niedersachsen

Zum Branchenprofil von


Wenzel: Stromnetzbau muss effizienter werden

Der niedersächsische Energieminister Stefan Wenzel hat begrüßt, dass die Stromnetz­betreiber ihre neuen Planungen für eine Nordsüd-Verbindung in der Mitte Deutschlands vorgelegt haben. "Das war überfällig", so Wenzel.

Der niedersächsische Umweltminister Stefan WenzelDer niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel

Für die Zukunft fordert Wenzel jedoch mehr Transparenz bei Eingriffen der Übertragungsnetzbetreiber zur Vermeidung von Netzengpässen. Die Kosten und die Ursachen müssen genau belegt werden, um schneller Abhilfe leisten zu können. Wenzel fordert eine bessere Überprüfbarkeit der Netzsteuerung. „Schon ein Blick ins benachbarte europäische Ausland zeigt, dass wir bei der Transparenz im Stromnetz hinterherhinken", sagte Wenzel. Technisch sei ohnehin deutlich mehr möglich.

Konkret sieht Wenzel vor allem im Hinblick auf die Abregelung Erneuerbarer Energien große Defizite. Der Vorrang Erneuerbarer Energien sei ein zentraler Erfolgsfaktor für die Energie­wende. Ein Gutachten der Übertragungsnetzbetreiber zeige jedoch, dass derzeit selbst bei negativen Preisen an der Strombörse etwa 25 GW Leistung konventioneller Kraftwerke kontinuierlich am Netz verbleibe. „Datentransparenz bedeutet insbesondere, dass die Übertragungsnetzbetreiber erklären müssen, warum bei drohenden Engpässen Erneuerbare Energien abgeregelt werden, während konventionelle Kraftwerke weiter einspeisen", so Wenzel.

Um die bestehenden Netzkapazitäten in größerem Umfang für Erneuerbare Energien zu öffnen, fordert Wenzel eine konsequente Absenkung der konventionellen Mindestleistungs­vorgaben (Sogenannter "must-run"). Für wichtige Netz- und Systemdienstleistungen stünden zunehmend alternative Anbieter, beispielsweise Energiespeicher, bereit. „Wir müssen den notwendigen Strukturwandel im Bereich der konventionellen Großkraftwerke aktiv gestalten", so Wenzel.

Wenzel hat seine Forderungen in einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Gabriel untermauert. Dabei hat er dem Bundeswirtschaftsminister auch seine volle Unterstützung beim Abbau der Überkapazitäten im Bereich der konventionellen Großkraftwerke zugesichert.

Quelle:
Land Niedersachsen
Link:
www.umwelt.niedersachsen.de/...
Keywords:
Niedersachsen, Wenzel, Netzausbau, Stromnetzbetreiber, Energiewende



Alle Meldungen Von Land Niedersachsen

List_niedersachsen

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_ruebsamen
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_logo.hawart
  • Newlist_logo_web_inkl_neuer_url_web.energy
  • Newlist_abo_wind_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki