2019-10-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/21231-windhunter-windmessmast-in-finnland-eis-und-schnee

Meldung von windhunter service GmbH

List_windhunter_service_2_

Zum Branchenprofil von


Windhunter: Windmessmast in Finnland, Eis und Schnee

Team von Windhunter meistert technische Herausforderung ohne Hubschrauber

Eis, Schnee, und eine besonders herausfordernde Konstruktion konnten Windhunter nicht aufhalten: das Spezial-Team demontierte in Finnland einen Windmessmast, der eigentlich für die Montage mittels Hubschrauber konstruiert war. Dank eines eigens entwickelten Spezialwerkzeugs gelang es dem Windhunter-Team jedoch, den Mast ohne den aufwändigen und extrem teuren Einsatz von Hubschraubern abzubauen.

Die technische Herausforderung lag in der besonderen Mastkonstruktion, deren einzelne Gitterelemente 6 m lang und 300 kg schwer sind – doppelt so lang und doppelt so schwer wie bei üblichen Masten. Der Kunde hatte den Mast knapp drei Jahre zuvor von einem anderen Masthersteller erworben und per Helikopter aufbauen lassen, der die einzelnen Elemente anhob und aufeinandersetzte. Das erledigte jetzt ein spezieller Kletterkran und eine starke Seilwinde. Die notwendigen Arbeiten auf dem Mast erledigten professionelle Höhenarbeiter von Windhunter.

Die technische Herausforderung, ein geeignetes Hebewerkzeug zu konstruieren, war dank des hauseigenen Ingenieurteams kein Problem für Windhunter. Eine größere Herausforderung hatte die Natur selbst zu bieten: wechselhaftes Wetter mit einer Mischung aus Schnee, Regen, Wind und Eis machten dem Bauteam zu schaffen. Doch mit professioneller Ausrüstung, warmer Kleidung und heißem Tee aus der Thermoskanne konnte Windhunter dem finnischen Winter die Stirn bieten und das Projekt erfolgreich beenden.

Quelle:
Windhunter
Link:
www.windhunter.com/...



Alle Meldungen Von windhunter service GmbH

List_windhunter_service_2_

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki