2018-09-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/20704-irena-und-adfd-vergeben-konzessionsdarlehen-uber-46-millionen-us-dollar-fur-ee-projekte

Meldung von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)


IRENA und ADFD vergeben Konzessionsdarlehen über 46 Millionen US-Dollar für EE-Projekte

Die Internationale Organisation für erneuerbare Energien (IRENA) und der Abu Dhabi Entwicklungsfond (ADFD) werden ein Konzessionsdarlehen in Höhe von 46 Millionen US-Dollar für Erneuerbare-Energien-Projekte in Antigua und Barbuda, Kapverden, Burkina Faso und Senegal zur Verfügung stellen.

Bis zu 50 % der Entwicklungskosten jedes Vorhabens werden über dieses Darlehen finanziert, die restlichen Gelder sollen von Privatbanken, internationalen Finanzinstituten und anderen Entwicklungspartnern stammen. Die Kredite sind Teil der dritten Finanzierungsrunde des über 350 Millionen US-Dollar schweren gemeinsamen Projektfonds von IRENA und ADFD. In den ersten beiden Runden wurden bereits 144 Mio. US-Dollar vergeben. Die vierte Finanzierungsrunde ist noch bis zum 15.02.2016 geöffnet. Bei den Darlehen werden lediglich Zinsen in Höhe von 1–2 Prozent pro Jahr erhoben. Sie gehen zumeist an Regierungsinstitutionen der jeweiligen Länder. Zwar können auch private Akteure eine Bewerbung einreichen, diese muss aber von einer Regierungsorganisation unterstützt werden.

Für die Auswahl der Projekte durch IRENA und den ADFD war entscheidend, dass diese den Zugang der Bevölkerung zu Elektrizität verbessern und als Modell für weitere Vorhaben dienen können. In Antigua und Barbuda kommt die Förderung in Höhe von 15 Millionen US-Dollar einem 4-MW-PV-Wind-Hybridprojekt zu Gute. Bis 2020 will das Land, das bisher kaum erneuerbare Energien nutzt, deren Anteil auf 10 % erhöhen. Die Regierung arbeitet dazu an der Einführung eines Einspeisetarifs. Ein weiteres PV-Wind-Hybridprojekt mit einer Kapazität von 2 MW unterstützen IRENA und ADFD auf den Kapverden mit 8 Millionen US-Dollar. Das Land plant bis 2020 100 % seines Strombedarfs aus erneuerbaren Energiequellen zu decken, im Vergleich zu 25 % im Jahr 2011. Zur Zielerreichung wollen die Kapverden Marktmechanismen wie die Versteigerung von Stromabnahmeverträgen nutzen. Weitere 10 Millionen US-Dollar aus dem Projektfonds dienen der Förderung eines 3,6-MW-PV-Inselsystems in Burkina Faso. Das Land hat zwar noch keine Ausbauziele für EE verabschiedet, schrieb jedoch 2014 50 MW an Photovoltaik-Projekten aus. Ein weiteres PV-Inselsystem mit einer Kapazität von insgesamt 2 MW fördern IRENA und ADFD in Senegal mit einer Summe von 13 Millionen US-Dollar. Die Regierung dort möchte bis 2020 einen Anteil von 20 % EE am Strommix erreichen, im Vergleich zu 10,1 % im Jahr 2012. Zur Umsetzung plant das Land die Einführung von Stromabnahmeverträgen und Einspeisevergütungen.

Quelle:
BMWi
Link:
www.export-erneuerbare.de/...
Windenergie Wiki:
MW



Alle Meldungen Von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki