2018-09-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/16728-ein-plus-an-sicherheit-blitzbarrieren-von-obo-schutzen-datenschnittstellen-vor-uberspannungen

Meldung von OBO Bettermann Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG


Ein Plus an Sicherheit: Blitzbarrieren von OBO schützen Datenschnittstellen vor Überspannungen

Neue Broschüre informiert umfassend

Überspannungen sind ein oft unterschätztes Risiko, dabei richten sie in jedem Jahr enorme Schäden an. Immer wieder betroffen ist auch die Mess-, Steuer- und Regeltechnik von Produktionsanlagen. Noch in 2.000 Metern Entfernung kann ein Blitzeinschlag beispielsweise die Steuerplatinen in einer Fertigungslinie zerstören. Während hierbei die Materialschäden meist gering sind, erzeugen Produktionsausfall und Produktivitätseinbußen hohe Kosten.
Einen wirksamen Überspannungsschutz für Daten- und Steuerungssysteme in Anlagen, Industriebetrieben und explosionsgefährdeten Bereichen bieten OBO Blitzbarrieren. Mit ihren zahlreichen durchdachten Eigenschaften schützen sie empfindliche Komponenten von technischen Anlagen und sichern deren Verfügbarkeit. Umfassende Informationen dazu bietet die OBO-Broschüre „MDP- und FDB-Blitzbarrieren“, die jetzt erschienen ist.

Zuverlässig und leistungsstark – die MDP-Familie

Ob in der Produktion, bei der Wasserversorgung, in Kläranlagen, Raffinerien oder Bürogebäuden: Die Blitzbarrieren der MDP-Familie schützen sensible Elektronik zuverlässig. Bei einer Einbaubreite von nur 8 mm bieten sie hohe Strombelastbarkeit. Ein separater Schirmanschluss ermöglicht das Auflegen des Schirmes an den Potentialausgleich. So entsteht ein optimaler Schutz gegen Einkopplungen. Je nach Ausführung können die Geräte mit einem Nennstrom bis 10A belastet werden. Zudem überzeugt die MDP-Familie durch ihr hohes Ableitevermögen bis 10 kA.

Dank direkter Schirmerdung, schraubloser Anschlussklemmen sowie einer hohen Frequenzbandbreite bis 100 MHz sind die Blitzbarrieren für den Einsatz in Mess-, Steuer- und Regelungssystemen bestens geeignet.?Erfolgreich getestet wurden die 48 V MDP-Geräte auch für Anwendungen in Feldbus-Systemen wie „Profibus (PA/DP)“ oder „Field Bus“. Eine praktische Überprüfung der MDP-Blitzbarrieren im eingebauten Zustand ermöglicht OBO Life Control. Besonders wichtig: Das Datensignal wird dabei nicht beeinflusst.

Blitzbarrieren für explosionsgefährdete Bereiche

In explosionsgefährdeten Bereichen muss die Messtechnik gegen Überspannungen durch atmosphärische Entladungen geschützt werden. MDP-Blitzbarrieren von OBO sind auf Eigensicherheit (ia) geprüft. Die Ex-geprüften MDPs haben die ATEX-Zulassung und sind in den Spannungen 5 V, 24 V und 48 V lieferbar.

Einen zwei- oder dreipoligen Überspannungsschutz für Sensoren in explosionsgefährdeten Bereichen bietet das Datenleitungsschutzgerät Petrol Field Protector von OBO. Mit dem metrischen oder NPT-ausgeführten Gewinde lässt sich das Schutzgerät direkt am Sensor einbauen. Das robuste und druckgekapselte Edelstahl-Gehäuse widersteht selbst aggressiven und zündfähigen Atmosphären.

Die neue OBO-Broschüre „MDP- und FDB-Blitzbarrieren“ steht unter http://obo.eu/obomdpfdb als Download bereit oder kann bei OBO als gedruckte Version unter 02373-89 1500 angefordert werden.

Quelle:
OBO Bettermann
Email:
info@obo.de
Link:
www.obo.de/...



Alle Meldungen Von OBO Bettermann Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki