2021-09-21
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/16677-tembra-ingenieurgesellschaft-25-jahre-internationale-erfahrungen-in-der-entwicklung-von-windenergieanlagen

TEMBRA Ingenieurgesellschaft - 25 Jahre internationale Erfahrungen in der Entwicklung von Windenergieanlagen

Die Gründer der unabhängigen Ingenieurgesellschaft TEMBRA und ihre angestellten Ingenieure sind teilweise schon seit über 25 Jahren in der Windbranche tätig und haben deren Professionalisierung praktisch seit ihren Kinderschuhen aktiv mitgestaltet.

Auf Grundlage ihrer Entwicklungen wurden weltweit mehr als 6000 Windenergieanlagen (WEA) errichtet und haben aus Windpionieren ernstzunehmende Marktteilnehmer gemacht. Dass die Nutzung der Windenergie heute in vielen Ländern eine immer bedeutendere Rolle spielt, ist auch auf das große Engagement von kleinen und mittleren Unternehmen wie TEMBRA begründet.

Die große internationale Erfahrung macht es TEMBRA möglich, die Bedürfnisse und Kapazitäten der Kunden schnell zu erkennen. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit spielen neben fachlichen Kriterien vor allem auch kulturelle Aspekte eine wesentliche Rolle.

Der gemeinsamen Entwicklung eines Anlagenkonzeptes gehen die Zielmarktanalyse, das Betrachten der Umweltbedingungen sowie der technischen Möglichkeiten des Kunden voraus.

Unser Ziel ist es, den Kunden nachhaltig in die Lage zu versetzten, eine zuverlässige und wirtschaftliche WEA zu bauen. Das geschieht mittels enger Zusammenarbeit und Schulung von Mitarbeiten, gerade in weniger entwickelten Ländern. Dieser gewollte Know-How Transfer ist ein wichtiger Aspekt im Leistungsangebot von TEMBRA und bedeutet für den Kunden wertvolle Kapazitätsbildung (Capacity building).

TEMBRA kooperiert mit einem bewährten Netzwerk aus Zulieferern und ausgewiesenen Experten. Bei der Auswahl der Komponenten spielen regionale Bedingungen eine wichtige Rolle. Auch gesetzliche Rahmenbedingungen, wie die „local content requirements“, welche die Wertschöpfung durch die heimische Wirtschaft des jeweiligen Landes fördern sollen, werden beachtet.

Schon während der Konzeption müssen der spätere Einkauf und Transport der Komponenten und schließlich der fertigen WEA zu den teilweise abgelegenen Standorten berücksichtigt werden. Komponenten wie Turm und Rotorblätter sind nicht nur groß sondern machen knapp die Hälfte der Anlagenkosten aus. In Ländern mit niedrigen Arbeitskosten ist eventuell die Verwendung von Gittertürmen attraktiv, da diese vor Ort aus einzelnen Profilen montiert werden.

Als Beispiel, wie Konstruktionen den Einsatz lokaler Zulieferer wie z.B. von Gießereien begünstigen, kann das von TEMBRA entwickelte Azimutsystem genannt werden. Statt eines integrierten Wälzlagers verwendet TEMBRA ein modular aufgebautes Gleitlager. Dadurch kann der Hersteller die Teile des Lagers lokal einkaufen und selbst montieren. Im eventuellen Wartungsfall können Komponenten des Lagers direkt auf der Anlage gewechselt werden, ohne die Gondel zu demontieren. Besonders in Ländern ohne große Krankapazitäten oder an abgelegenen Standorten ist das ein entscheidender Vorteil.

Quelle:
Tembra
Email:
mail@tembra.com
Link:
www.tembra.com/...
Windenergie Wiki:
WEA, Gondel




Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_windconsult-logo
  • Newlist_logo_idaswind
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_logo.jetstream
  • Newlist_logo.windplan
  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_logo.maschinendiagnose
  • Newlist_minimax_logo
  • Newlist_logo.obo
  • Newlist_mpt_logo
  • Newlist_nidec_ssb
  • Newlist_2016_04_14_logo_rfw
  • Newlist_logo.jaeger-gk
  • Newlist_aug_kiel
  • Newlist_logo.tuev-sued
  • Newlist_unternehmenslogo
  • Newlist_weidmueller_logo
  • Newlist_logo_rosch_mtag_d_rgb
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.dmt
  • Newlist_logo.ephy-mess

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki