2024-06-19
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/16620-bureau-veritas-erhalt-akkreditierung-fur-die-projektzertifizierung-von-offshore-windenergieprojekten

Meldung von Bureau Veritas Germany Holding GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Bureau Veritas erhält Akkreditierung für die Projektzertifizierung von Offshore-Windenergieprojekten

Bureau Veritas gibt bekannt, dass sie erfolgreich die Akkreditierung zur Vornahme von Projektzertifizierungen von Offshore-Windenergieprojekten nach dem internationalen Standard IEC 61400 erhalten hat.

Diese jüngste Akkreditierung passt optimal in die laufende Strategie von Bureau Veritas, mit der sie der Windenergieindustrie die ganze Palette an Zertifizierungsleistungen, von Musterzertifizierungen bis zu Projektzertifizierungen anbietet. Bureau Veritas ist auch von der BSH in Deutschland für die Projektzertifizierung zugelassen und arbeitet hier bereits an Offshore-Windenergieanlagen an standortspezifischen Konstruktionsbewertungen mit IEC 61400 als Richtlinie. Diese Akkreditierung ist die offizielle Bestätigung der fachlichen Eignung des Windenergiezertifizierungsteams von Bureau Veritas und ermöglicht die Arbeit an Projekten, für welche die international anerkannte Akkreditierung erforderlich ist. Diese Entwicklung verstärkt den Wettbewerb im bereits engen Sektor für die Zertifizierung von Windenergieanlagen und wird von der Branche begrüßt.

Die Projektzertifizierung ist ein wichtiger Teil der Bewältigung von Risiken eines Offshore-Windenergieprojekts. Die Vorteile einer detaillierten Bewertung des Projekts durch einen unabhängigen Dritten, von den Umweltuntersuchungen zu Beginn bis hin zum standortspezifischen Aufbau und gründlichen Prüfungen von Herstellung, Transport, Aufbau und Inbetriebnahme der Windturbinen und Stützkonstruktionen sind vielfältig. Die Zertifizierung durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle bestätigt, dass das Projekt dem neuesten Stand der Technik entspricht und verringert die technischen und finanziellen Risiken. Dies gibt sämtlichen Beteiligten zusätzliche Sicherheit.

„Offshore-Windenergie wird in Zukunft ein wichtiger Bestandteil der Energie in Europa sein und es ist wichtig, dass Projekte budget- und plangemäß entworfen und aufgebaut werden. Im vergangenen Jahr haben viele Kunden Bureau Veritas wissen lassen, dass sie ein großes Interesse daran haben, dass Bureau Veritas die Projektzertifizierung in ihr Zertifizierungsangebot für Erneuerbare Energien aufnimmt. Wir freuen uns, diese Akkreditierung im Rahmen unserer Ausweitung und Unterstützung in dieser Branche verkünden zu können," sagte John MacAskill, Leiter Erneuerbare Energien (Europa). „Diese Entwicklung ist eine gute Ergänzung unserer Akkreditierung für die Projektzertifizierung von der BSH, Musterzertifizierungen und unseres Angebots für die Zertifizierung im Bereich Tidehub und Wellenhöhe. Bureau Veritas ist in der Lage in sämtlichen Bereichen der Erneuerbaren Energien zu unterstützen, seien es Windenergieanlagen an Land oder vor der Küste, Tidehub und Wellenhöhe und Solarenergie und technische Beratung und Schulungen sowie Zertifizierungen im Bereich Qualität, Gesundheit, Sicherheit und Umwelt anzubieten.“

Quelle:
Bureau Veritas
Email:
wind-germany@de.bureauveritas.com
Link:
www.bureauveritas.de/...
Windenergie Wiki:
Offshore



Alle Meldungen Von Bureau Veritas Germany Holding GmbH


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_boc_logo
  • Newlist_now_logo
  • Newlist_owemes_logo
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_d_reb_logo
  • Newlist_ptmewlogo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_wfo_logo_new
  • Newlist_bwo_logo
  • Newlist_bwts_logo_2021
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_logo.tuev-sued-offshore
  • Newlist_ts_logo_rgb
  • Newlist_8.2_logo_original_twocoloured_screen

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki