2022-06-29
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/12196-ge-feiert-installation-der-20-000sten-windenergieanlage-technologie-projektumsetzung-sowie-moderne-analyseverfahren-machen-den-unterschied

Meldung von GE Renewable Energy

List_ge_renewable_energy_blau

Zum Branchenprofil von


GE feiert Installation der 20.000sten Windenergieanlage; Technologie, Projektumsetzung sowie moderne Analyseverfahren machen den Unterschied

Technologische Entwicklung macht Wind zu etabliertem Energieerzeuger // Modernes Logistiknetzwerk ermöglicht GE Spitzenleistungen beim Umsetzen von Projekten // Globales Servicenetzwerk und Datenüberwachung sichern die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

Salzbergen – 15. November, 2012. Mit seinem 10-jährigen Bestehen in der Windindustrie feiert GE (NYSE: GE) heute zugleich die Installation seiner 20.000sten Windenergieanlage. Insgesamt verfügen GEs Anlagen über genügend Kapazität, um Weltmetropolen wie Hong Kong und London zusammen ein ganzes Jahr lang mit Strom zu versorgen.


 „Ohne unsere Entwicklungspartner hätten wir diesen Meilenstein nicht erreichen können,” betonte Vic Abate, Vice President für das Erneuerbare-Energien-Geschäft von GE. “Gemeinsam haben wir die Windkraft als wichtige, zuverlässige und wettbewerbsfähige Energiequelle etabliert.”
 40 Prozent der in den USA und Europa in den vergangenen vier Jahren errichteten Energieversorgungsanlagen waren Windenergieanlagen. So erfolgte die Installation der 10.000sten Anlage von GE im November 2008, die der 15.000sten Anlage im Februar 2011 und die der 20.000sten Anlage jetzt in diesem Jahr.


 „Wir gratulieren GE zu diesem beeindruckenden Erfolg,“ lobte Jim Shield, Executive Vice President und Chief Development Officer von Invenergy. „Die Installation von mehr als 2.000 Windenergieanlagen von GE im Rahmen von Invenergy-Projekten in den gesamten Vereinigten Staaten ist das Ergebnis langjähriger Zusammenarbeit zwischen unseren Unternehmen. Als größtes unabhängiges Unternehmen der USA im Bereich der Windenergie-Stromerzeugung freuen wir uns auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit GE in den kommenden Jahren.“


 „Glückwunsch an GE zur Erreichung dieses Meilensteins. Aus unserer Sicht ist dieser Erfolg die Krönung der Anstrengungen, eng mit Kunden zusammenzuarbeiten, Preise zu reduzieren, Technologien weiterzuentwickeln und hinter allem mit verlässlichem Service zu stehen,“ stellte David Boyce, Chief Executive Officer der Capital Group, fest. „Ich gehe davon aus, dass diese Erfolgskombination GE auch in Zukunft weiterhelfen wird.“
 „EDF Renewable Energy und GE verbindet schon seit einem Jahrzehnt eine erfolgreiche Partnerschaft. Während dieses Zeitraums haben wir über 1.500 Windenergieanlagen mit insgesamt über 2 Gigawatt Erzeugungskapazität in Betrieb genommen,“ betonte Tristan Grimbert, President und Chief Executive Officer von EDF Renewable Energy. „Unsere Partnerschaft beruht auf dem gemeinsamen Ziel, außergewöhnliche Windenergieprojekte auf die Beine zu stellen. Wir gratulieren GE zum Erreichen dieses Meilensteins.“
 

Der Weg zu den 20.000 Windenergieanlagen
 Seit seiner Gründung 2002 hat GE im Bereich der Erneuerbaren Energien den globalen Fortschritt maßgeblich durch effizientere Kostenstrukturen und höhere Zuverlässigkeiten angeführt. Mit dem im vergangenen Jahrzehnt erzielten technologischen Fortschritts konnte die Verfügbarkeit der Windenergie von 85 auf 98,5 Prozent gesteigert und ihre Kosten – ohne Subventionierung – von 15 Cent pro Kilowattstunde auf 5 Cent gesenkt werden.


 Allein in diesem Jahr wird GE mehr als 3.000 Windenergieanlagen weltweit installieren. GE verfügt über ein umfassendes Produktions-, Beschaffungs- und Logistik-Netzwerk, das die Grundlage für den fortwährenden Erfolg des Unternehmens bildet, um enge zeitliche Vorgaben einzuhalten. Jedem einzelnen Projekt auf dieser Welt, das GE durchführt – von der Errichtung einzelner Windenergieanlagen auf landwirtschaftlichen Betrieben im mittleren Westen der USA bis hin zu Multi-Megawatt-Windparks in Rumänien – wird besondere Beachtung zuteil, um es erfolgreich an den Start zu bringen.


 So auch bei dem rumänischen Windparkprojekt Fantale/Cogealac, das mit 600 MW installierter Leistung den größten Onshore-Windpark Europas darstellt:
 „Wir haben GE aufgrund seiner bewährten Technologie und seiner erfahrenen Projektteams als Turbinenlieferant für unser Projekt ausgewählt,“ so Ondrej Safar, Projektmanager bei CEZ Rumänien. „Die 2.5 MW Anlagen, die hier errichtet wurden, bieten den Grad an Effizienz, Zuverlässigkeit und Leistung, der unseren Erfolg ermöglicht.“


 „Gestützt auf die Erfahrung von nahezu zehn Jahren wissen wir, dass wir uns auf Windenergieanlagen von GE für sichere, zuverlässige und umweltfreundliche Stromerzeugung verlassen können. Gegenwärtig sind wir dabei, weitere Anlagen von GE mit einer Kapazität von insgesamt 218 MW unserer Flotte hinzuzufügen. Installieren werden wir sie im Rahmen von Windparkprojekten in Massachusetts und der Tehachapi-Region in Kalifornien. GE Wind ist eine hervorragende Organisation mit herausragenden Produkten und ausgezeichnetem Kundendienst,“ lobte Kevin Devlin, Vice President für Commercial Operations bei Iberdrola Renewables.
 „Als Unternehmen, welches bis Ende 2012 über 840 Windenergieanlagen von GE als Rückgrat unserer Flotte betreiben wird, sind wir stolz, ein Teil dieses bemerkenswerten Meilensteins beim Ausbau der Windenergie zu sein,“ hob Steve Trenholm, CEO von E.ON Climate & Renewables (EC&R) North America, hervor. „Dank der Zusammenarbeit mit GE sind wir in der Lage, sauberen und erschwinglichen Strom aus unseren 18 Windparks zwischen New York und dem Westen von Texas bereitzustellen.“


 Moderne Analysemethoden: der Schlüssel zur Zukunft
 Die fundierte Analyse von Messdaten nimmt bei über 20.000 weltweit operierenden Windenergieanlagen eine wichtige Rolle ein, um die Energiegewinnung aus Wind zu optimieren und Investitionen in die Technologie optimal umzusetzen.


 GEs moderne Fernüberwachungs- und Diagnosesoftware beispielsweise erkennt Probleme an der Windenergieanlage so frühzeitig, dass Stillstandszeiten oder größere Ausfälle minimiert werden können. Damit kann die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Anlage erhöht – und eine optimale Energieerzeugung erreicht werden.


 GE hat in den Jahren 2010 und 2011 die Investitionen in die Forschung und Entwicklung von Serviceleistungen mehr als verdoppelt. Hinter allen Servicelösungen von GE stehen die weitreichenden Ressourcen eines Unternehmens mit einem weltweiten Netzwerk an Service-Standorten und kompetenten, hochqualifizierten Technikern vor Ort. Die Daten von GEs installierten Anlagen weltweit werden fernüberwacht in Schenectady, N.Y. und Salzbergen in Niedersachsen und versorgen GE und seine Kunden auf diesem Weg mit wertvollen Informationen, die dabei helfen, langfristig die Konkurrenzfähigkeit von Wind sicherzustellen.
Quelle:
GE Wind Energy GmbH
Autor:
Dr. Karin Funke-Rapp
Email:
info@ge.com
Link:
www.ge-energy.com/...
Windenergie Wiki:
Windpark, MW, Megawatt



Alle Meldungen Von GE Renewable Energy

List_ge_renewable_energy_blau

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo_oat_pitch_control
  • Newlist_ruebsamen
  • Newlist_logo.windplan
  • Newlist_logo.gewind
  • Newlist_notus_energy_farbe
  • Newlist_esm_logo
  • Newlist_in.power_neu
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_energiequelle_logo
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_gwec_logo_new

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki