2019-09-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/11741-diese-woche-testreihen-fur-sonderschellen-in-windkraftanlagen

Diese Woche: Testreihen für Sonderschellen in Windkraftanlagen

Neue Technologien stellen oft auch besondere Anforderungen an die benötigten Zulieferteile.

image002.jpgimage002.jpg
So auch bei der Kabelbefestigung in Windkrafttürmen. Das enorme Kabelgewicht muss sicher an der Turmwand gehalten werden. Das wirft viele Fragen auf. Welcher Schellenabstand ist optimal, ist der Unterbau und sind die kundenseitig eingesetzten Befestigungsteile stabil genug? Kann der Konstrukteur sicher sein, dass die oberste Halterung das Gesamtgewicht der Kabel beim Aufrichten des Turms hält, und fixiert die Schelle die Kabel auch bei unterschiedlichen Kabelmaterialien, ohne die Isolierung zu beschädigen? Die Firma Walter Stauffenberg, die seit vielen Jahren mit hoher Kompetenz Sonderschellen entwickelt, kann diese Fragen klären. Gemeinsam mit dem Kunden werden die speziell für seinen Anwendungsfall wichtigen Werte im hauseigenen Versuchslabor ermittelt und analysiert.

Beispielsweise wird das geeignete Schraubenanzugsmoment gemessen und geprüft. Anschließend wird auf dem Zugkraft-Prüfstand geklärt, welche maximale Haltekraft die Schelle mit dem festgelegten Schraubenanzugsmoment erreicht. Auch axiale und radiale Haltekräfte werden gemessen, Die Messwerte werden in einem Protokoll festgehalten, das dem Kunden zur Verfügung gestellt wird.

Weitere Details erfahren Besucher auf der HusumWindEnergy in Halle 1, Stand F04.
Quelle:
Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG
Autor:
Kornelia Petri
Email:
sales@stauff.com
Link:
www.stauff.com/...







Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki