2017-12-13
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/25129-esab-schweissen-schweissnaht-mig-mag-schweissen-kurzlichtbogentechnologie-smartmig

Meldung von ESAB Welding & Cutting GmbH

List_logo.esab

Zum Branchenprofil von


Wie ist es durch die Anwendung von intelligenten MIG/MAG Technologien möglich, dass auch weniger erfahrene Schweisser einheitliche, qualitativ hochwertige Schweissnähte erzielen?

Die Produktivität steht stets im Rampenlicht, und Schweißen ist ein Prozess, der häufig auf dem Prüfstand steht. Je nach den Besonderheiten der Anwendung kann die Produktivität beim Schweißen durch vollautomatisches oder Roboterschweißen unter Verwendung halbautomatischer Verfahren oder die Verbesserung des manuellen Verfahrens gesteigert werden.

Bild: ESABBild: ESAB

Der Einsatz von Schweißern mit höherer Qualifikation kann sich rentieren, aber in der Mehrzahl der Fälle ist es günstiger, die Produktivität von weniger erfahrenen und ausgebildeten Arbeitskräften zu steigern und dabei zu berücksichtigen, dass die Verbesserung der Qualität und Gleichmäßigkeit der Schweißnaht die Gesamtproduktivität dadurch erhöht, dass Aufbereitungs- und Nacharbeiten reduziert werden oder nicht mehr erforderlich sind.

Aufgrund seiner Vielseitigkeit wird das MIG/MAG-Schweißen für einen außerordentlich großen Aufgabenbereich eingesetzt, einschließlich allgemeiner Fertigung, Klimaanlagen- und Kfz-Reparatur. Somit ist das MIG/MAG-Schweißen für die Unternehmen, die ihre Produktivität steigern wollen, von besonderem Interesse. Hersteller von Schweißausrüstungen haben verschiedene Verfahren entwickelt, durch die weniger erfahrene Schweißer die Gleichmäßigkeit und Qualität ihrer MIG/MAG-Schweißnaht verbessern können. Der vorliegende Artikel beleuchtet die neuste Kurzlichtbogentechnologie von ESAB, die unter dem Begriff smartMIG oder sMIG bekannt ist.

Vor einigen Jahren hat ESAB QSET entwickelt, um die Einrichtung des MIG-Schweißens zu vereinfachen und einen stabilen Lichtbogen unter einer Vielzahl von Schweißbedingungen beizubehalten. Die neue smartMIG-Technologie ist die nächste Weiterentwicklung von QSET, da dadurch die Einrichtung noch mehr vereinfacht und die Lichtbogenstabilität von QSET noch übertroffen wird. Gegenwärtig ist die sMIG-Technologie in den neuen Rebel-Schweißmaschinen integriert, die für Baustahl-, Edelstahl-, Chrommolybdän- oder Aluminiumbleche mit einer Dicke von 1,0 bis 12,7 mm, mit Drahtdurchmessern von 0,6 bis 1,0 mm eingesetzt werden können und 5 bis 205 A für das MIG/MAG-Schweißen bei einer Einschaltdauer von 25 Prozent und einer einphasigen 230-V-Stromversorgung liefern (bei Verwendung einer 120-V-Stromversorgung beträgt die maximale Stromstärke 130 A bei einer Einschaltdauer von 25 Prozent). sMIG unterstützt außerdem das MSG-Löten. ESAB wird die sMIG-Technologie zukünftig in weiteren Kurzlichtbogenmaschinen anwenden.

Um sMIG nutzen zu können, gibt der Schweißer einfach die Blechdicke und den Drahtdurchmesser über das 4,3"-Farb-TFT-Display ein. Im Gegensatz zu anderen Systemen muss das Schutzgas nicht eingegeben werden. Der letzte Schritt bei der Einrichtung des Schweißprozesses ist die Erzeugung einer kurzen Testschweißnaht. Danach kann auch ein weniger erfahrener Schweißer gleichmäßige Schweißnähte hoher Qualität erzeugen, und erfahrene Schweißer können einfacher den optimalen Arbeitspunkt der Schweißung finden und Schweißnähte produzieren, ohne sich so stark konzentrieren zu müssen, wie sie dies normalerweise tun würden. Das bedeutet, sie haben weniger Stress und können längere Zeit mit hoher Produktivität arbeiten.

Da es sich um geschäftlich sensible Daten handelt, können die kompletten Einzelheiten der modernen sMIG-Steuerungsalgorithmen nicht veröffentlicht werden, aber wir können feststellen, dass mit der sMIG-Technologie der Schweißstrom und die Schweißspannung überwacht und ständig kleinere Anpassungen der Schweißparameter vorgenommen werden, um Schwankungen bei der Technik des Schweißers, wie z. B. Brennerwinkel und freie Länge der Elektrode, zu berücksichtigen. Erfahrene Schweißer, die mit der sMIG-Technologie geschweißt haben, sagen, sie könnten die überragende Stabilität des Lichtbogens hören und die Ergebnisse auf der fertigen Schweißnaht sehen, die sich durch ein hervorragendes Erscheinungsbild der Schweißraupe und nur minimale Spritzer auszeichnet.

Wenn sie dies bevorzugen, können erfahrene Schweißer den „erweiterten" Modus verwenden, der ihnen durch das intuitive und leicht zu bedienende TFT-Bedienfeld angeboten wird, und eine Feinabstimmung des Wärmeeintrags mittels Spannungseinstellung vornehmen und damit das Profil der Schweißraupe verändern. Zur weiteren Verbesserung der Lichtbogenstabilität und Minimierung von Spritzern ist auch eine Änderung der Induktivität möglich. Im „erweiterten" Modus werden mit der sMIG-Technologie weiterhin die Schweißparameter gemessen und kleinere Anpassungen vorgenommen, um einen stabilen Lichtbogen beizubehalten, wobei die Feinabstimmung des Schweißers den „Sollwert" verschiebt, an dem das sMIG den stabilen Lichtbogen beibehält.

Bei der Entwicklung der smartMIG-Technologie wollten die Ingenieure von ESAB es den weniger erfahrenen Schweißern so leicht wie möglich machen, qualitativ hochwertige Schweißnähte zu erzeugen. Das bedeutete, die Einrichtung zu vereinfachen und während des Schweißens automatisch einen stabilen Lichtbogen beizubehalten. Außerdem haben die Ingenieure festgestellt, dass im Laufe der Zeit die weniger erfahrenen Schweißer versierter wurden, und die gleiche Schweißausrüstung zwangsläufig sowohl von weniger erfahrenen als auch von sachkundigen Schweißern verwendet wird. Das Ergebnis ist, dass sMIG während der Einrichtung nur die Eingabe einer absolut minimalen Anzahl an Parametern erfordert (einfach nur Blechdicke und Drahtdurchmesser). Erfahrene Schweißer haben die Möglichkeit, den „erweiterten" Modus zu nutzen, um eine Feinabstimmung der Schweißnaht vorzunehmen - damit bleiben aber dennoch alle Vorteile des sMIG hinsichtlich einfacher Einrichtung und automatischer Lichtbogenstabilisierung erhalten.

Für weitere Informationen über die smartMIG- (sMIG-) Technologie und die neuen Rebel-Schweißmaschinen wenden Sie sich bitte an ESAB.

Quelle:
ESAB
Autor:
Pressestelle
Link:
www.esab.de
Keywords:
ESAB, Schweißen, Schweißnaht, MIG/MAG-Schweißen, Kurzlichtbogentechnologie, smartMIG





Meldung von ESAB Welding & Cutting GmbH

List_logo.esab

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki