2017-06-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/22619-senvion-vollzieht-nachsten-wachstumsschritt-mit-anteiligem-erwerb-von-kenersys-in-indien

Meldung von Senvion GmbH

List_senvion-logo

Zum Branchenprofil von


Senvion vollzieht nächsten Wachstumsschritt mit anteiligem Erwerb von Kenersys in Indien

Senvion vollzieht nächsten Wachstumsschritt mit anteiligem Erwerb von Kenersys in Indien

Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat definitive Vereinbarungen zum Kauf von Produktionseinrichtungen in Baramati, Indien, für Maschinenhäuser und Infrastruktur sowie dem Windenergieanlageninventar und dem Servicegeschäft von Kenersys India Private Limited unterschrieben, um in seinen neuen Märkten weiter vorzustoßen. Mit der Produktionsanlage mit einer Kapazität von rund 250 Megawatt (MW) Leistung, die über Möglichkeiten einer Erweiterung verfügt, kann Senvion umgehend seine Geschäftstätigkeit aufnehmen, sobald die Transaktion abgeschlossen ist und die notwendigen Genehmigungen vorliegen.

Das Kenersys Produktportfolio reicht von zwei bis 2,6 MW mit Rotordurchmessern von 82 bis 120 Metern und einer installierten Gesamtleistung von 220 MW in Indien mit einigen der großen lokalen Kunden. Mit dieser Akquisition erhält Senvion vollständige Rechte am Kenersys Indien Produktportfolio weltweit, darunter K82 (2,0 MW), K100 (2,6 MW), K110 (2,4 MW) und K120 (2,3 MW) in der Entwicklung, die alle beim National Institute of Wind Energy in Indien, registriert sind und somit für Senvion unmittelbar verfügbar sind. Außerdem übernimmt Senvion das gesamte Servicegeschäft von Kenersys India Private Limited (220 MW).

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagte: "Diese Übernahme hat für uns zwei entscheidende Vorteile: Wir verkürzen nicht nur unsere Time-to-Market deutlich, sondern können außerdem das Kenersys Produktportfolio mit unserem etablierten indischen R&D Team an die hohen Senvion Standards anpassen. Indem wir unser Portfolio um Zwei-Megawatt-Anlagen mit einem Rotordurchmesser von 110 und 120 Metern erweitern, können wir unseren indischen Kunden noch profitablere und effizientere Senvion Technologie anbieten. Wir glauben, dass diese Akquisition für uns genau zum richtigen Zeitpunkt kommt: Die indische Regierung hat einen Ausbau der Windenergie auf 60 Gigawatt kumulierter Installationen bis zum Jahr 2022 in Aussicht gestellt und wir können daran unseren Beitrag leisten, da wir zusätzliche Arbeitsplätze in Indien schaffen, um dort unsere State-of-the-Art Technologie für Indien und weitere Zielmärkte zu liefern."

Manav Sharma, CFO von Senvion sagte: "Zu Beginn dieses Jahres haben wir uns entschieden und angekündigt, in Indien zu investieren, den Markt zu erschließen und dort zu wachsen. Wir sind stolz darauf, Mitglied der Initiative Make India zu sein und mit diesem Investment unsere Absichten in Indien nochmals zu festigen. Mit dem gezielten Erwerb von Kenersys Bestandteilen kombinieren wir die internationale Wachstumsstrategie von Senvion sowie unsere qualitativ hochwertige Engineering-Kompetenz mit der indischen Marktpräsenz von Kenersys. Mit dieser Transaktion verbinden wir diese Vorteile und sind in der Lage, unseren indischen Kunden die besten Angebote zu machen. Das Servicegeschäft gibt uns sofortigen Zugriff auf einige der wichtigsten unabhängigen Energieversorger in Indien. Die Finanzierung der Transaktion erfolgt aus unserem Bilanzvermögen. Als nächstes fokussieren wir uns gemeinsam mit dem Kenersys Team und weiteren Stakeholdern auf den Abschluss der Transaktion."

Im Februar 2016 kündigte Senvion Indien als neuen Kernmarkt an und präsentierte Amit Kansal als Geschäftsführer von Senvion Indien. Amit Kansal sagt: "Mit der Anlage in Baramati steht Senvion nicht nur eine einsatzbereite Produktionsstätte zur Verfügung - zusätzlich wird auch das Produktportfolio um in Deutschland entwickelte Technologie erweitert, die optimal für den indischen Markt geeignet ist. Wir freuen uns auf das weitere Wachstum von Senvion in Indien, das wir durch unsere etablierte Spitzentechnologie sowohl mit lokalem Know-how als auch unseren wertvollen bestehenden Kundenbeziehungen vor Ort weiter voranbringen werden."

Seit 2015 arbeitet ein Forschungs- und Entwicklungsteam Vollzeit in Bangalore, um die Produktentwicklung von Senvion mit Sitz in Osterrönfeld, Nord-Deutschland, zu unterstützen.

Quelle:
Senvion
Link:
www.senvion.com
Keywords:
Windkraftanlage, Senvion, Hamburg, Indien, MW, Rotorblätter, Expansion
Windenergie Wiki:
Megawatt





Meldung von Senvion GmbH

List_senvion-logo

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 15. Windmesse Symposium 2017 | Windmesse Redaktion