2024-07-19
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/46704-bbh-vergabekanzlei-beihilfekanzlei

Meldung von Becker Büttner Held

List_bbh_logo

Zum Branchenprofil von


Die BBH-Gruppe holt führende deutsche Vergabe- und Beihilfenrechtskanzlei an Bord

Die BBH-Gruppe wächst zum 1.7.2024 noch einmal deutlich im Vergabe- und Beihilfenrecht. Die renommierte Berliner Vergabe- und Beihilfenrechtsboutique Müller-Wrede entscheidet sich mit ihrem exzellenten Expert:innen-Team für BBH.

Bild: Pixabay - PartnerBild: Pixabay - Partner

Vergabe- und Beihilfenrecht sind seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Rechts- und Organisationsberatung in der BBH-Gruppe. Öffentlich bekannt wurde zuletzt die Begleitung des Bundesverkehrsministeriums durch BBH bei der Ausschreibung von 8.000 Schnellladepunkten bis 2026 mit Fördermitteln in Höhe von 1,8 Milliarden Euro für Bau und Betriebskosten. Nun bekommt die BBH-Gruppe prominenten Zuwachs. 

Die renommierte Berliner Vergabe- und Beihilfenrechtsboutique Müller-Wrede Rechtsanwälte PartGmbB fusioniert mit ihrem kompletten Team auf die BBH-Gruppe. Die Rechtsanwälte Malte Müller-Wrede und Christoph von Donat treten der Gruppe als Partner, Rechtsanwältin Gabriele Quardt als Partnerin of Counsel bei. Das komplette Team mit insgesamt 16 Kolleg:innen (darunter 10 Rechtsanwält:innen) folgt ihnen.

Der Fachanwalt für Vergaberecht Malte Müller-Wrede wird mit dem Vergaberechtler und BBH-Partner Dr. Roman Ringwald ein rund 30-köpfiges eigenes Team zum nationalen und europäischen Vergaberecht bilden. Beide begleiten seit vielen Jahren öffentliche Auftraggeber:innen und Bieter:innen, Projektgesellschaften und Unternehmen; sie kennen sich aus langjähriger Zusammenarbeit in verschiedenen Großprojekten. 

RA Dr. Roman Ringwald: „Die Kanzlei Müller-Wrede gilt als eine der ersten Ansprechpartnerinnen im Vergaberecht und hat einen bundesweit hervorragenden Ruf als Litigation-Kanzlei, die gerade bei Nachprüfungsverfahren überdurchschnittlich erfolgreich ist. Auch unsere Herangehensweisen passen perfekt zueinander. Neben einem intensiven Verständnis vom Markt legen wir zum Beispiel je großen Wert auf die wissenschaftliche Aufarbeitung und Begleitung unseres Rechtsgebietes. BBH ist hier ohne Frage im Energierecht führend. Malte Müller-Wrede gibt verschiedene Standard-Kommentare zum Vergaberecht heraus, kommentiert selbst und ist z.B. im Herausgeberbeirat der renommierten Fachzeitschrift ‚Vergaberecht‘. Auch dadurch hat er das Rechtsgebiet maßgeblich mitgeprägt.“

RA Malte Müller-Wrede: „Für mich ist der Zusammenschluss das perfekte Match. Abgesehen davon, dass es menschlich passt. Hier finden zwei Einheiten zueinander, die beide ein tiefes Verständnis von Infrastrukturen haben. Während wir vornehmlich in exponierten Projekten im Bereich der Digitalisierung, des Hoch- und Tiefbaus – insbesondere des Anlagen-, Straßen- und Brückenbaus – beraten, ist BBH führend in der Beratung bei Stromnetzen, Wasserstoffnetzen, Ladeinfrastrukturen, Häfen und Wassernetzen; hier bilden sich mannigfaltige Synergien. Hinzu kommt, dass wir Roman Ringwald und sein Team aus gemeinsamen Projekten kennen und schätzen. Zusammen werden wir nicht nur eines der zahlenmäßig stärksten, sondern vermutlich sogar das schlagkräftigste Vergaberechtsteam am Markt bilden. Mit weiteren Münchner BBH-Bau- und Vergaberechtsexpert:innen übrigens.“

Ein weiterer Grund für diese naheliegende Fusion: 

Christoph von Donat und Team verstärken die BBH-Gruppe in der Expertise EU- und insbesondere Beihilfenrecht, Fördermittelbegleitung sowie europäisches Prozessrecht. Auch hier gibt es zahlreiche Synergien beider Einheiten und die je umfassende Erfahrung in der interdisziplinären Arbeit mit Ingenieur:innen, Consultants, Wirtschaftsprüfer:innen oder Steuerberater:innen. Ministerien, Projektträger:innen und Unternehmen rufen erwartungsgemäß und verstärkt für Transformationsprojekte zur Erreichung der Treibhausgasneutralität die Expertise von der BBH-Gruppe und Müller-Wrede ab. Zusammen mit dem BBH-Standort in Brüssel und der dortigen besonderen Expertise in der u.a. EU-/UN-Energie- und Umweltpolitik stellt BBH ihrer Mandantschaft seit jeher eine besondere und nun deutlich verstärkte Expertise zur Seite. 

Die BBH-Gruppe gehört mit ihren über 700 Mitarbeiter:innen, 7.000 Mandant:innen und 7 Standorten zu den führenden Anbieterinnen von Beratungsdienstleistungen für Energie- und Infrastrukturunternehmen und deren Kundschaft. Den Kern der Mandantschaft bilden zahlreiche Energie- und Versorgungsunternehmen, vor allem Stadtwerke, Kommunen und Gebietskörperschaften, Industrieunternehmen sowie internationale Konzerne. Diese und viele Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen unterstützt die BBH-Gruppe rechtlich, betriebswirtschaftlich und strategisch.


 

Quelle:
BBH Gruppe
Autor:
Andreas Eschen - Referent PR & Wissensmanagement  
Email:
andreas.eschen@bbh-online.de
Keywords:
BBH, Vergabekanzlei, Beihilfekanzlei



Alle Meldungen von Becker Büttner Held

List_bbh_logo

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_bbh_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki