2022-01-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/39059-emissions-gap-report-umweltbundesamt-klimazusagen-emissionen-dakarbonisierung-temperaturanstieg-lander-grad-klimawandel

Meldung von Umweltbundesamt

List_umweltbundeamt_logo

Zum Branchenprofil von


Emissions Gap Report 2021: Klimazusagen reichen nicht aus

Der am 26.10.2021 veröffentlichte „Emissions Gap Report 2021“ des UN Umweltprogramms zeigt erneut auf, dass die aktuellen Klimaschutzbeiträge der Länder nicht ausreichen, um den globalen Temperaturanstieg auf deutlich unter 2°C bzw. auf 1.5°C gegenüber vorindustriellem Niveau zu begrenzen. Werden die aktuellen Zusagen vollständig umgesetzt, würde die globale Mitteltemperatur um ca. 2,7°C steigen.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Der diesjährige ?UNEP? Emissions Gap Report 2021 „The Heat Is On“ ist die 12. Auflage des seit 2010 jährlich erscheinenden Berichts. Im Fokus des Berichts steht dabei jedes Jahr die „Ambitionslücke“, also die Lücke zwischen den geschätzten zukünftigen Treibhausgasemissionen unter Berücksichtigung der angekündigten Klimaschutzbeiträge aller Staaten und dem erforderlichen Emissionsniveau zum Erreichen der Ziele des Übereinkommens von Paris.

Die bis 30.09.2021 bekannten Minderungszusagen wurden von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei der Berechnung der Lücke zu einem 1,5 °C und 2 °C kompatiblen Emissionspfad berücksichtigt. Die Lücke für die Emissionen des Jahres 2030 beträgt für das 2°C Ziel 13 Gt CO?-Äquivalente und für 1,5° C 28 Gt CO?-Äquivalente. Bei vollständiger Umsetzung der bisherigen Minderungszusagen würde die Welt bis zum Ende des Jahrhunderts auf einen Temperaturanstieg von mindestens 2,7 °C gegenüber dem vorindustriellem Niveau zusteuern.

Positiv zu verzeichnen ist die wachsende Anzahl an Ländern, die sich zu Netto-Null-Emissionszielen bis Mitte des Jahrhunderts verpflichten. Diese Zusagen könnten den projizierten Temperaturanstieg um 0,5 °C reduzieren. Dies setzt voraus, dass sie robust umgesetzt und mit den 2030-Verpflichtungen in Einklang gebracht werden.

Die zusätzlichen Schwerpunktkapitel analysieren jeweils, wie die Ambitionslücke geschlossen werden kann. In diesem Jahr wird geprüft, welches Potenzial die Corona-Hilfspakete, die Minderung von Methan und Marktmechanismen zum Schließen der Lücke haben.

Der Bericht hat eine starke Signalwirkung und liefert unmittelbar vor der am 31.10.2021 beginnenden Weltklimakonferenz (COP26) wichtige Erkenntnisse an politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger. Der Bericht beruht auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Daten und baut auf den Berichten des Weltklimarats (?IPCC?) auf.

Quelle:
Umweltbundesamt
Autor:
Pressestelle
Link:
www.umweltbundesamt.de/...
Keywords:
Emissions Gap Report, Umweltbundesamt, Klimazusagen, Emissionen, Dakarbonisierung, Temperaturanstieg, Länder, Grad, Klimawandel



Alle Meldungen Von Umweltbundesamt

List_umweltbundeamt_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_umweltbundeamt_logo
  • Newlist_logo.windparkservice

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki