2018-11-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/29730-schunk-hessen-produktion-grundstein-mitarbeiter-standort-erweiterung

Meldung von Schunk Group

List_schunk_logo

Zum Branchenprofil von


Neues Produktionsgebäude für 30 Millionen Euro

Schunk investiert in Grafitproduktion

Bild: SchunkBild: Schunk

Mit einer feierlichen Grundsteinlegung hat die Schunk Group in Heuchelheim den Bau einer neuen Produktionshalle begonnen, in die der Technologiekonzern rund 30 Millionen Euro investiert.

„In dem neuen Produktionsgebäude, dessen Grundstein wir heute gemeinsam legen, sollen bald neuartige Grafitprodukte gefertigt werden“, sagte Dr. Arno Roth, Vorsitzender der Unternehmensleitung der Schunk Group bei der Feierstunde, an der neben dem Heuchelheimer Bürgermeister Lars Burkhard Steinz zahlreiche Vertreter von Politik und beteiligten Firmen teilnahmen.

Insgesamt investiert Schunk rund 30 Millionen Euro in die neue Produktionshalle und damit in den Standort Mittelhessen. Damit sichere Schunk Arbeitsplätze in der Region und baue neue auf, so Dr. Roth weiter. „Um im Hochlohnland Deutschland weiter erfolgreich zu sein, müssen wir produktiver, kundenorientierter und vor allem in der Technologie unserer Produkte besser sein als unser Wettbewerb.“ Dazu benötige Schunk permanent Innovationen. „Und die haben wir, besonders hier in Mittelhessen.“

Dazu zähle beispielsweise das innovatives Schnelladesystem für Elektrobusse, Schunk Smart Charging: Dieses sei mittlerweile weltweit im Einsatz, von Finnland über Kanada bis nach Japan. Ein anderes Beispiel sei ein neues Verfahren des Ultraschallmetallschweißens, mit dem sich Aluminium- und Kupferkabel verbinden lassen. „Diese patentierte Technologie ermöglicht die Verwendung von Aluminium- statt Kupferkabeln in den Bordnetzen unserer Autos, was zu einer Gewichtsersparnis führt, die in der Autoindustrie so gerne gesehen wird“, so Dr. Roth. Weitere Innovationen von Schunk seien ein neuartiger Kohlenstoffschaum, der ganz neue Möglichkeiten für das Wärmemanagement von Elektronikkomponenten in Autos bietet, ein Verfahren zu Herstellung von Sinterteilen aus weichmagnetischen Werkstoffen und die neueste Generation von Klimaprüfschränken von Weiss Technik, die weltweit den technologischen Maßstab für Prüfsysteme setzten.

„Mittelhessen Herzstück von Schunk“

Mit der Region Mittelhessen und insbesondere mit dem Standort Heuchelheim ist Schunk eng verbunden. „Mittelhessen ist für uns Konzernsitz und Herzstück unseres Unternehmens. An unseren vier mittelhessischen Standorten arbeiten heute über 3.300 Mitarbeiter, am Standort Heuchelheim sind es knapp 2.000. Damit sind wir einer der größten Arbeitgeber der Region“, nannte Dr. Roth einige Zahlen. Wie wichtig für Schunk die mittelhessischen Standorte sind, spiegele sich auch in den Investitionen des Technologiekonzerns wieder. „In den letzten fünf Jahren haben wir über 150 Millionen Euro in unsere mittelhessischen Standorte investiert. Jetzt sollen mit dieser Investition noch einmal 30 Millionen Euro dazu kommen.“

Über 4.000 Quadratmeter Produktionsfläche

Bis August 2019 entsteht damit in Heuchelheim ein 85 Meter langes, 51 Meter breites und 13 Meter hohes, hochmodernes Produktionsgebäude mit einer Produktionsfläche von über 4.000 Quadratmetern. Zusätzlich entstehen 22 neue Büroarbeitsplätze sowie ein großzügiger Sozialbereich, der für bis zu 250 Mitarbeiter ausgelegt ist. Dieser soll auch von Mitarbeitern der anliegenden Produktionsgebäude mitbenutzt werden. Insgesamt werden in dem neuen Gebäude 3.500 Kubimeter Beton, fast 400 Tonnen Baustahl und 45 Kilometer Netzwerkkabel verbaut.

Schunk seit 100 Jahren am Standort Heuchelheim

„Heuchelheim ist auch in Zukunft von zentraler Bedeutung für Schunk“, betonte Dr. Roth. Seit genau 100 Jahren ist Schunk am Standort Heuchelheim. Dieses Jubiläum hat das Unternehmen am vergangenen Wochenende mit einem Familienfest für seine Beschäftigten am „Windhof“, so der traditionelle Heuchelheimer Name des Geländes, gefeiert. „Als Ludwig Schunk im Jahr 1918 den Hauptsitz seines noch jungen Unternehmens von Fulda nach Heuchelheim verlegte, suchte er zweierlei: erstens, beste Rahmenbedingungen für seine Produktion, zweitens, engagierte und talentierte Mitarbeiter“, so Dr. Roth. „Dass er beides hier fand, wird durch unser heutiges Ereignis nur bestätigt.“

Quelle:
Schunk
Autor:
Pressestelle
Link:
www.schunk-carbontechnology.com/...
Keywords:
Schunk, Hessen, Produktion, Grundstein, Mitarbeiter, Standort, Erweiterung



Alle Meldungen Von Schunk Group

List_schunk_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_hessen_logo
  • Newlist_schunk_logo
  • Newlist_logo.robuso
  • Newlist_logo.schraubenwerk
  • Newlist_senvion-logo
  • Newlist_logo.afw-cuxhaven
  • Newlist_elmeko_logo_grau
  • Newlist_reyher
  • Newlist_logo_tpa
  • Newlist_logo.hawart
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_logo.dehnsoehne
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_nordex_combined_logos
  • Newlist_hauff-technik-w
  • Newlist_logo.addinol
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_logo.lap-laser
  • Newlist_bdo_logo_cmyk
  • Newlist_logo.motrona
  • Newlist_vsb_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki