2021-10-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/2258-windenergie-senkt-strompreis

Windenergie senkt Strompreis

Erneuerbare Energien senken den Strompreis schon heute und füllen die Lücke in der Energieversorgung, die durch den Ausstieg aus der Atomkraft entsteht.

'Bis zum Jahr 2010 werden Wind- und Wasserkraftwerke, Solar- und Biogas- anlagen jährlich über 50 Milliarden Kilowattstunden Strom mehr als im Jahr 2000 liefern', sagt Dr. Harry Lehmann, Leiter des Fachbereichs Umweltplanung des Umweltbundesamtes. Die sechs Atomkraftwerke, die bis dahin stillgelegt sein werden, haben jedoch jährlich zusammen nur 33 Milliarden Kilowattstunden ge- liefert.

Der auf Energie- und Klimapolitik spezialisierte Wirtschaftsingenieur Max Rathmann vom Studiengang Energie- und Umweltmanagement der Universität Flensburg ermittelte zudem, dass die Stromrechnung eines Durchschnittshaushaltes mit einem Verbrauch von 3.000 Kilowattstunden heute schon jährlich um fast acht Euro geringer ausfällt, weil es das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gibt. Die Studie wird aktuell unter dem Titel 'Do support systems for RES-E reduce EU-ETS-driven electricity prices?' im renommierten Wissenschaftsblatt Energy Policy veröffent- licht.

'Die klimaschonenden Erneuerbaren Energien ersetzen Strom, der ansonsten klimaschädlich in Kohle- oder Gaskraftwerken erzeugt werden müsste. Deshalb sparen die Energiekonzerne den Kauf von CO2-Zertifikaten', sagt Rathmann. 'Ohne Erneuerbare Energien würde die Nachfrage nach Zertifikaten so sehr wachsen, dass ihr Preis um 30 Prozent steigen würde. Diese Mehrkosten würden die Energiekonzerne auf die Verbraucher umlegen und dieser Betrag wäre deutlich höher als die Kosten für die Förderung Erneuerbarer Energien.'
Quelle:
Planungsgemeinschaft Energie und Umwelt
Email:
enews@planungsgemeinschaft.de







Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki