2019-11-12
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/17901-welttag-der-meteorologie-23-marz-deutscher-klimaatlas-hilft-klima-zu-verstehen-und-zu-handeln

Meldung von Deutscher Wetterdienst (DWD) Seeschiffahrtsberatung


Welttag der Meteorologie – 23. März: „Deutscher Klimaatlas“ hilft Klima zu verstehen und zu handeln

Wie jedes Jahr steht der Welttag der Meteorologie unter einem besonderen Motto, das üblicherweise die WMO, die Internationale Organisation für Meteorologie in Genf, vorgibt.

Beflaggung zum Welttag der Meteorologie (Denise Bergmann / DWD)Beflaggung zum Welttag der Meteorologie (Denise Bergmann / DWD)

Diesmal lautet das Motto „Klima verstehen und handeln“. Um die richtigen Antworten auf den globalen Klimawandel zu finden, ist es wichtig zu verstehen wie unser Klima funktioniert, wie die Wechselwirkungen zwischen der Lufthülle, den Ozeanen, den Land- und Eisflächen funktionieren. Viele Details sind hier noch nicht ausreichend erforscht. Wichtig zum Verständnis unseres Klimas sind dabei vor allem Klimaanalysen und entsprechende Statistiken, die ein gezieltes Handeln ermöglichen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat hierzu 2011 im Internet unter www.deutscher-klimaatlas.de ein interaktives Werkzeug bereitgestellt, das zukünftig weiter ausgebaut werden soll.

Klimawandel wird ein Stück greifbarer und schafft Bewusstsein

Der DWD nutzt im Deutschen Klimaatlas für die Darstellung des aktuellen und künftigen Klimas über 20 unterschiedliche Klimasimulationen. Das Online-Angebot wird ständig aktualisiert und erweitert. So können zum Beispiel Klimadaten zur Temperatur, zum Niederschlag, zu Frosttagen oder zu Tropennächten hinsichtlich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verglichen werden. Man sieht auf einen Blick, wie sich das Klima in Deutschland und seinen Regionen bisher verändert hat und wo der Klima-wandel besonders stark zu spüren sein wird. Dargestellt wird u. a. wie mild der vergangene Winter im Vergleich zu früher war und ob in Ostdeutschland Mitte dieses Jahrhunderts mit nassen oder besonders trockenen Sommer zu rechnen ist. Bei den Kli-makarten zu Vergangenheit und Gegenwart ermöglicht eine Lupe, in einzelne Regionen Deutschlands zu zoomen. Selbst Landwirte und Hobbygärtner finden ausführliche Spezialdaten für einzelnen Monate oder Jahreszeiten.

Die WMO ist eine Sonderorganisation der Vereinigten Nationen (UN)

Der Welttag der Meteorologie, der 23. März, geht zurück auf das Inkrafttreten der Konvention zur Gründung der WMO (World Meteorological Organization) im Jahre 1950, als Nachfolgeorganisation der IMO (International Meteorological Organization), die im Jahre 1873 gegründet wurde. Der Deutsche Wetterdienst vertritt die Bundesrepublik Deutschland als Mitglied dieser internationalen Organisation seit 1954. Die WMO mit Sitz in Genf besteht derzeit aus 191 Mitgliederstaaten und Territorien. Zu ihren Aufgaben zählt die Koordinierung aller nationalen Wetterdienste, aber auch die Förderung der internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Meteorologie und der Hydrologie, die Standardisierung des Beobachtungswesens sowie Planung und Durchführung technisch-wissenschaftlicher Programme weltweit.

Quelle:
DWD
Link:
www.dwd.de/...



Alle Meldungen Von Deutscher Wetterdienst (DWD) Seeschiffahrtsberatung





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki