2019-12-08
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/5057-frischer-wind-im-konstruktionsprozess-msc-software-auf-der-husum-windenergy

Frischer Wind im Konstruktionsprozess – MSC.Software auf der HUSUM WindEnergy

Vortrag über kosteneffiziente Entwicklung von Rotorblättern für Windkraftanlagen

München, 14.08.2008 - MSC.Software (NASDAQ: MSCS), Anbieter von unternehmensorientierten Simulationslösungen einschließlich Software und Services, wird dieses Jahr auf dem im Rahmen der HUSUM WindEnergy stattfindenden Fachkongress mit einem Beitrag zur kosteneffizienten Entwicklung von Rotorblättern für Windkraftanlagen präsent sein.

Zum elften Mal trifft sich vom 9. bis 13. September die Windkraftbranche, um innovative Produkte und Dienstleistungen vorzustellen sowie über den aktuellen Stand der Entwicklung zu diskutieren. Die HUSUM WindEnergy gilt heute als weltweit größte und bedeutendste Fachmesse zum Thema Windenergie. Über 700 Aussteller aus über 30 Nationen dokumentieren, welche Bedeutung die Windenergie mittlerweile im Energiemix gewonnen hat. Rund 20.000 Fachbesucher aus 40 Ländern werden in diesem Jahr erwartet.

Der parallel zur Messe stattfindende Kongress steht unter dem Motto "Develop the future!...of wind energy". Mit rund 50 unterschiedlichen Themenveranstaltungen bildet der Kongress in täglich vier Veranstaltungsräumen alle aktuellen und wichtigen Themen der internationalen Windenergiebranche ab.

Wie für alle Investitionsgüter, so gilt auch für Windkraftanlagen, dass trotz Hochtechnologie und relativ kleiner Stückzahlen ein wettbewerbsfähiger Preis bei ausreichender Lebensdauer und geringen Wartungskosten bestimmend ist für den Markterfolg. Um bei steigenden technischen Anforderungen möglichst kurze Entwicklungszeiten und geringe Entwicklungskosten erzielen zu können, gehen die Anlagenhersteller verstärkt dazu über, numerische Simulationslösungen zur virtuellen Produktentwicklung in den Entwicklungsprozess zu integrieren.

Der Dynamik der Rotoren kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da sie das gesamte mechatronische System der Windturbine anregt. Die Qualität der numerischen Voraussage ist deshalb stark an die Modellierung der Rotoren gekoppelt. Aufgrund dieser Wechselwirkungen ist es sinnvoll, das ganze mechatronische System simulationstechnisch zu berücksichtigen und den Festigkeitsnachweis auf der Basis der Ergebnisse umfangreicher dynamischer Berechnungen zu führen.

Johann Zeischka, Senior Technical Specialist bei MSC.Software, wird in seinem Vortrag "An accurate and cost-effective design process for composite blades including mechanical system simulation" (Ein genauer und kosteneffektiver Konstruktionsprozess für Rotorblätter aus Verbundwerkstoffen einschließlich der mechanischen Systemsimulation) die einzelnen Schritte zum Aufbau eines detaillierten Gesamtmodells bis hin zur effizienten Verarbeitung umfangreicher Simulationsdaten zum Bauteilnachweis des Rotors darstellen.

Bei den heutigen Berechnungsverfahren gibt es eine Reihe von Zwischenschritten, die die Genauigkeit der numerischen Simulation negativ beeinflussen, die man jedoch durch den Einsatz von Mehrkörperdynamik mit elastischen Körpern vermeiden kann. MSC.Software bietet Simulationsprogramme an, die alle Aspekte der Modellierung und der numerischen Simulation von Windturbinen im allgemeinen und Rotorblättern mit Verbundwerkstoffen im speziellen zulassen.

Der Vortrag von MSC.Software findet statt am 11.8.08, von 12:00-13:00 im Raum 2 des Kongresszentrums. Interessenten können sich für die Anmeldung wenden an info.de@mscsoftware.com oder sich direkt registrieren unter www.mscsoftware.com/EMEA

Informationen zu den Produkten und Leistungen von MSC.Software finden Sie unter www.mscsoftware.com, Informationen zur Husum WindEnergy 2008 sind unter www.husumwindenergy.com erhältlich.
Quelle:
MSC.Software GmbH
Autor:
Syllvett Pommer
Email:
info.de@mscsoftware.com
Link:
www.mscsoftware.com/...







Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki