2020-01-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/22067-kantenschutz-fur-rotorblatter-von-basf-besteht-50-stundige-regenprufung-mit-bravour

Meldung von Akzo Nobel Hilden GmbH

List_akzonobel_logo_rgb_blue

Zum Branchenprofil von


Kantenschutz für Rotorblätter von BASF besteht 50-stündige Regenprüfung mit Bravour

Innovatives Produkt für die Energiegewinnung der Zukunft / Erfolgreich durch renommiertes dänisches Institut getestet

BASF unterstützt die Windenergiebranche mit speziellen Systemen und Produkten und stellt nun eine innovative Beschichtungslösung für Rotorblätter vor: RELEST® Wind LEP S. Das Produkt hat vor kurzem eine externe 50-stündige Regenerosionsprüfung an einem renommierten dänischen Institut bestanden und sich besser bewährt als andere bekannte Beschichtungen zum Schutz gegen Regenerosion.

Die Rotorblätter sind während ihres Einsatzes enormen Belastungen ausgesetzt: Bei Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h an den Blattspitzen wirken gewaltige Kräfte auf die Rotorblätter. Darüber hinaus werden diese durch Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee, Hagel, Sand, Wärme und UV-Strahlung angegriffen. Dieser Verschleiß erfordert häufigere Reparaturen und kürzere Wartungsintervalle. Um das Material vor Beschädigungen durch diese Kräfte zu schützen, hat der Unternehmensbereich Coatings von BASF ein Produkt für den Langzeitschutz entwickelt. Das System besteht aus Gelcoat, Spachtel, Kantenschutz und Decklack. Es basiert komplett auf lösemittelfreien zweikomponentigen Polyurethan-Verbindungen und entspricht den aktuellen VOC-Richtlinien. Im Beschichtungsportfolio von BASF für den Windenergiesektor steht RELEST Wind LEP S für ausgezeichneten nachhaltigen und effizienten Kantenschutz.

Durch seine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Regenerosion bietet RELEST Wind LEP S den perfekten Schutz für Rotorblätter. Mit der neuen Prüfung konnte belegt werden, dass die Beschichtung auch bei Geschwindigkeiten von bis zu 570 km/h Regenfälle ohne größere Schäden übersteht. Das Material ist nahezu lösemittelfrei, außerdem ist es sehr robust und UV-beständig.

Es kann direkt auf das Rotorblatt aufgebracht werden und eignet sich dadurch hervorragend für den Einsatz durch den OEM. RELEST Wind LEP S bietet einen wirksamen Erosionsschutz. Damit verbessert es die Effizienz von Windkraftanlagen und trägt zur Senkung möglicher Instandhaltungskosten bei. Mit seiner geringen Schichtdicke und dem einfachen Auftrag entspricht das Material genau den Kundenanforderungen.

BASF vertreibt unter dem Markennamen RELEST die passenden Beschichtungssysteme für alle Komponenten vom Fuß der Windkraftanlage bis zur Rotorblattkante und bietet damit innovative Produkte für die Energiegewinnung der Zukunft.

Quelle:
BASF
Link:
www.basf.com/...
Windenergie Wiki:
Blattspitze



Alle Meldungen Von Akzo Nobel Hilden GmbH

List_akzonobel_logo_rgb_blue

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki