2017-09-22
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/25832-sgl-carbonfaser-composites-messe

Meldung von SGL Kümpers GmbH & Co. KG

List_logo.sglkuempers

Zum Branchenprofil von


SGL Group stellt auf der COMPOSITES EUROPE ganzheitliche Lösungen aus

Von der Faser bis zum Verbundwerkstoff-Bauteil / Erstpräsentation von Fahrradbauteilen auf Basis von TowPregs

Bilder: SGL GroupBilder: SGL Group

Auf der diesjährigen COMPOSITES EUROPE vom 19. bis 21. September in Stuttgart, Deutschland, zeigt die SGL Group ihre Expertise entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Faserverbundwerkstoffe. Dabei werden neue duro- und thermoplastische Materialkonzepte ebenso präsentiert wie Faserverbund-Exponate, z. B. die Volvo-Blattfeder und eine CFK-Traverse für die Automatisierungstechnik. Darüber hinaus zeigt die SGL Group ihre neueste Entwicklung im Bereich der Faserverbundwerkstoffe: Ein Carbonfaser-TowPreg für „xFK in 3D“-Fahrradbauteile, die gemeinsam mit der Firma AMC (Automotive Management Consulting) in einem neuartigen Fertigungsverfahren entwickelt wurden.

Das imprägnierte Halbzeug für dieses neuartige Fertigungsverfahren kommt von der SGL Group: SIGRAPREG® TowPregs aus Carbon- und Glasfasern eignen sich aufgrund ihrer Breitenstabilität und des hervorragenden Abwickelverhaltens besonders für automatisierte Fertigungsprozesse und führen zu sehr guten mechanischen Eigenschaften im Bauteil. Sie können darüber hinaus auch mit neuen schnellhärtenden Prepregharzsystemen kombiniert werden, die derzeit mit Blick auf die Anforderungen zukünftiger Großserienfertigung in der Automobilindustrie entwickelt werden. Die von AMC zum Patent angemeldete Prozesstechnik „xFK in 3D“ beschreibt ein Verfahren, bei dem faserverstärkte Kunststoffe basierend auf Berechnung und Simulation dreidimensional gewickelt werden. Die Vorteile dabei: eine auf die Kraft- und Spannungsaufnahme ausgelegte Faserablage sowie minimaler Werkstoffverschnitt.

Ein weiteres Erlebnis für die Besucher des Messestandes der SGL Group ist die virtuelle Präsentation des am Meitinger Standort neu errichteten Lightweight and Application Centers (LAC). In einem Rundgang mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille können die Besucher hautnah erleben, wie maßgeschneiderte Composite-Lösungen entstehen und sich vom gesamten Spektrum der Engineering Services des LAC-Teams ein Bild machen. Von der Idee einer Composite-Struktur über Konzept- und Prototypenentwicklung bis hin zur Umsetzung in der Serie – die Bandbreite der Lösungsangebote des LAC ist groß.

Das Highlight der diesjährigen COMPOSITES EUROPE ist der neugestaltete Innovationsbereich, der von der SGL Group mit Exponaten entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Faserverbund-Materialien bestückt wird. Unter dem Namen „COMPOSITES Process Chain“ können Besucher das gesamte Produktspektrum der SGL Group von der Faser bis zum Bauteil erleben – abgerundet durch die Ausstellung der Carbon Core-Karosserie des BMW 7er.

Besuchen Sie unseren Stand auf der COMPOSITES EUROPE 2017 in Stuttgart in Halle 6, Stand 6/D10, oder schauen Sie gerne im Innovationsbereich der Messe in Halle 4, Stand 4/C31 vorbei.

Quelle:
SGL Group
Autor:
Andreas Pütz
Email:
press@sglgroup.com
Link:
www.sglnewsroom.com
Keywords:
SGL, Carbonfaser, Composites, Messe





Meldung von SGL Kümpers GmbH & Co. KG

List_logo.sglkuempers

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki