2017-09-20
http://w3.windmesse.de/superwind

superwind GmbH

List_logo.superwind
  • Windgenerator
  • Kleinwindanlagen
  • Ländliche Elektrifizierung
  • Hybrid-Systeme
  • Photovoltaik



Die superwind GmbH fertigt hochwertige kleine Windgeneratoren für den professionellen Einsatz.

Durch ihr technologisches Konzept, die Rotorblattverstellung und die kompromisslose Qualität bieten die Windgeneratoren höchste Zuverlässigkeit und sind eine wirtschaftliche Alternative oder Ergänzung zu photovoltaischen Systemen.

Neben einem Programm hochwertiger Systemkomponenten ist der Superwind 350 das Hauptprodukt des Unternehmens. Der Windgenerator hat eine Nennleistung von 350 Watt und arbeitet selbst unter extremsten Bedingungen völlig autonom und unbeaufsichtigt. Er wird vor allem an Standorten eingesetzt, an denen kein Netz zur Verfügung steht. Mit der vom Generator erzeugten und in einer Batterie gepufferten Energie können 12V- bzw. 24V-Verbraucher (je nach Version) versorgt werden. Auf diesem Spannungsniveau arbeiten viele industriell eingesetzte Verbraucher, wie Messgeräte, Transmitter, Warnfeuer oder Steuerungen. Es gibt aber auch für andere Anwendungen eine Vielzahl hochwertiger handelsüblicher Geräte, wie z.B. Energiesparleuchten, Kühlschränke, Gefriertruhen, Wasserpumpen, Geräte der Unterhaltungselektronik, TV- Funk- und Navigationsgeräte, die mit 12 V oder 24 V Gleichspannung betrieben werden können. Sollen 230 V-Verbraucher versorgt werden, wird das System durch einen Wechselrichter ergänzt.

An vielen Standorten ergänzen sich die Energieangebote aus Sonne und Wind. In Hybridsystemen verbessert der Superwind 350 die Versorgungssicherheit (bei minimierter Batteriekapazität) massgeblich.

Im Vergleich zu anderen Windgeneratoren ist die Geräuschentwicklung des Superwind 350 sehr gering.

Einsatzbereiche:

  • Seezeichen
  • Segelyachten
  • Verkehrsleittechnik
  • Mess-Systeme
  • Berghütten
  • ländliche Elektrifizierung





Anlagen

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki