2020-03-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/24128-triflex-auf-der-bau-2017

Meldung von Triflex GmbH & Co. KG

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Triflex auf der BAU 2017

Zu jeder Zeit sorglos abdichten mit den Triflex-Anwendungstechnikern, die Produktinnovationen, bewährte Systemlösungen und praktische Beispiele auf der Messe vorgeführt haben.

Triflex nutzt die BAU regelmäßig als wichtiges Forum, um mit Architekten, Planern und Verarbeitern in Kontakt zu treten und seine Neuheiten zu präsentieren. (Foto: Triflex)Triflex nutzt die BAU regelmäßig als wichtiges Forum, um mit Architekten, Planern und Verarbeitern in Kontakt zu treten und seine Neuheiten zu präsentieren. (Foto: Triflex)

„Abdichtung rundum sorglos“ – unter diesem Motto präsentierte sich Triflex dem internationalen Fachpublikum auf der diesjährigen BAU. Im Messegepäck hatte der Flüssigkunststoff-Spezialist aus Minden Produktinnovationen, bewährte Systemlösungen und praktische Beispiele, vorgeführt von Triflex-Anwendungstechnikern. Auf reges Interesse stießen vor allem die Weiterentwicklungen für besondere Herausforderungen im Bauwerksschutz. Eine Detailabdichtung für feuchte Untergründe sowie eine Heizung für Parkrampen gehörten u. a. zu den Neuheiten, mit denen Triflex auf der BAU überzeugte.

Dank seiner innovativen Eigenschaften war das Bauwerks-Abdichtungssystem Triflex SmartTec einer der Besuchermagnete am fast 100 m2 großen Messestand. Die 1-komponentige Technologie liefert auf feuchten Untergründen in erdberührten Bereichen beste Ergebnisse. Sie ist diffusionsoffen und unterstützt somit das nachträgliche Austrocknen der Bausubstanz. Auch für die Verarbeitung in sensiblen Bereichen wie Kindergärten, Krankenhäusern oder innenliegenden Technikräumen kann das geruchsneutrale Triflex SmartTec optimal eingesetzt werden. Wie die Applikation in der Praxis funktioniert, zeigte Triflex Anwendungstechniker Andreas Bakos. „Das System kann problemlos auf feuchten, mineralischen Flächen ohne Grundierung aufgebracht werden“, erklärte er. Viel Beachtung fand auch das Flächenheizsystem Triflex HeatTec. Die Kombination von hitzebeständiger Flüssigkunststoff-Nutzschicht und schnell reagierendem Heizelement hält Ein- und Ausfahrten, Fußgängerüberwege, Treppenanlagen sowie andere außenliegende Bereiche eisfrei. „Damit wird das Unfallrisiko für Passanten und Fahrzeuge minimiert“, nennt Dipl.-Ing. Jan Wittemöller, Technischer Berater bei Triflex, den entscheidenden Vorteil der innovativen Flächenheizung.

Gemeinsam zur starken Lösung

Zudem nutzte Triflex die Fachmesse, um seine Kooperation mit dem Isokorb®-Hersteller Schöck Bauteile GmbH zu kommunizieren. Gemeinsam haben beide Unternehmen eine Schnittstellenlösung entwickelt, die für einen langfristigen Erhalt von Gebäuden sorgt. Der Schöck Isokorb® ist ein tragendes Wärmedämmelement gegen Wärmebrücken an auskragenden Bauteilen wie z. B. Balkonen, Laubengängen oder Vordächern. Damit bildet er eine optimale Ergänzung zu den Systemlösungen von Triflex, die sich seit über 40 Jahren als Abdichtungs- und Beschichtungssysteme bewähren. „Als starke Marken haben wir gemeinsam eine maßgeschneiderte Lösung für den Erhalt von Bauwerken gefunden, die abdichtet, vor Feuchteeintrag und Wärmeverlust schützt und zudem regelkonform ist“, benennt Dipl.-Ing. Marcel Weiß, Teamleiter Triflex Produktmanagement, die Vorteile der Kooperation.

Verarbeitung in der Praxis

Wie Untergründe nach der Abdichtung bzw. Beschichtung mit Triflex aussehen können, begutachteten die Besucher anhand der vielen Musterflächen, die Triflex an mehreren Stellen des Messestandes positioniert hatte. Darüber hinaus gaben Prüfexponate zur Dehnfähigkeit Aufschluss über die Flexibilität des vliesarmierten Materials. Möglichkeiten zur Balkongestaltung wurden mit Produkten wie Triflex FloorTattoo oder Triflex Stone Design gezeigt. Vom speziellen Muster über die Imitation einer Fliesenoptik bis hin zum Vereinslogo können mit Triflex individuelle Wünsche realisiert werden.

Wichtiges Forum genutzt

„Die BAU ist für uns immer wieder ein wichtiges Forum, um mit Architekten, Planern und Verarbeitern in Kontakt zu treten und unsere Abdichtungskompetenz in diesem Rahmen zu kommunizieren“, sagt Triflex-Marketingleiter Andreas Franke. Mit den Ergebnissen der geführten Gespräche und neu gesammelten Kontakte ist er sehr zufrieden.

Quelle:
Triflex
Link:
www.triflex.de/...
Keywords:
Triflex, Abdichten, Technik, Messe



Alle Meldungen Von Triflex GmbH & Co. KG

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_the_blue_logo
  • Newlist_hauff-technik-w
  • Newlist_ee_technik_logo
  • Newlist_windenergy_logo
  • Newlist_logo.windparkservice
  • Newlist_logo.windparkservice-oil
  • Newlist_windkraft_magazin
  • Newlist_logo.esab
  • Newlist_lambrecht_meteo_logo
  • Newlist_logo.bwt-bavinck
  • Newlist_she_logo_2016
  • Newlist_logo.otti
  • Newlist_bdo_logo_cmyk
  • Newlist_logo.addinol
  • Newlist_roxtec-logo
  • Newlist_skf_corp_logo_rgb_office_r
  • Newlist_alkitronic_logo
  • Newlist_logo.baltic-taucher

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki