2020-08-12
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/22853-asc-stellt-neue-kapazitive-mems-beschleunigungssensoren-fur-offshore-anwendungen-vor

Meldung von ASC GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


ASC stellt neue kapazitive MEMS Beschleunigungssensoren für Offshore-Anwendungen vor

Advanced Sensors & Calibration (ASC) GmbH, der führende Hersteller von Beschleunigungs- und Drehratensensoren sowie IMUs (Inertial Measurement Units), hat seinen uniaxialen kapazitiven MEMS Beschleunigungssensor ASC OS115 weiterentwickelt.

Die verbesserten Sensoren sind in zwei Varianten erhältlich: der ASC OS115LN (low noise) und der ASC OS1 25MF (medium frequency). Diese zeichnen sich durch eine verschweißte und dadurch hermetisch dichte Konstruktion mit einem seitlich montierten, vierpoligen Stecker und abnehmbarem Kabel aus.

Die ASC OS Beschleunigungssensoren eigenen sich für Anwendungen im Weltraum, unter Wasser oder während einer sehr langer Aussetzung bei extremer Luftfeuchtigkeit, die typischerweise in Test und Messanwendungen unter anderem in den Bereichen Automotive, Schienenverkehr, Windenergie, Monitoring, Gebäudeüberwachung, der Marine und in der Raumfahrt herrschen.

„Die Weiterentwicklung der ASC OS Beschleunigungssensoren bietet unseren Kunden vor allem Vorteile in Bezug auf Größe, Gewicht und Schutzklasse. Im Vergleich zu der bisherigen OS Serie, sind die neuen Sensoren mit ihrer kleineren Grundfläche nicht nur leichter, sondern überzeugen auch durch ihre hermetische Abdichtung. Mit der OS Überarbeitung hat ASC nun MEMS Sensoren in unter schiedlichen Schutzklassen in seinem Portfolio, von der Epoxid-Abdichtung mit Schutzklasse IP65, bis hin zum verschweißten Sensorgehäuse mit Schutzklasse IP68 und verfügt damit über eine große Bandbreite an maßgeschneiderten Sensoren, die präzise die Anforderungen der Anwender erfüllt. Der uniaxiale OS-Sensor ist optional auch mit einem leichten und robusten Titangehäuse erhältlich, erklärt Renate Bay, Managing Partner bei ASC.

Die wasserfesten OS Sensoren sind in verschiedenen Beschleunigungsbereichen von ±2g bis ±400g erhältlich. Versorgt werden sie mit einer Spannung von 5 V bis 40 V dc, wobei der Signalausgang unabhängig von der Spannungsversorgung ist. Die Sensoren sind durch ein robustes Edelstahlgehäuse geschützt und verfügt über einen vierpoligen Stecker gemäß Industriestandard mit abnehmbarem Kabel.

Die hermetische abgedichteten Beschleunigungssensoren wie die ASC OS Serie werden in der Regel für kurzzeitige Unterwasser-Anwendungen oder Anwendungen mit zyklischen Temperaturschwankungen sowie bei extremer Luftfeuchtigkeit angewendet. Unter solchen herausfordernden Arbeitsumgebungen kann das Sensorinnere leicht verunreinigt werden, was zu einem permanenten Ausfall der
eingebauten Sensor-Elektronik führen kann. Die neuen ASC Sensoren verhindern dies.

Eigenschaften

  • Uniaxialer, kapazitiver MEMS Beschleunigungssensor
  • Beschleunigungsbereich: ±2g bis ±400g
  • Betriebstemperatur: -40°C bis +125°C
  • Spannung/Anregung: 5 bis 40 VDC
  • Stoßgrenze: 6000g (standhaltend)
  • Gewicht: 31g
  • Abdichtung: hermetisch

Typische Anwendungen

  • Dauererprobungen im Automotive-Bereich
  • Gleis und Fahrwerks Monitoring, Radsatz und Pantograph Monitoring
  • Windturbinenblatt Monitoring und Überwachung von Turmschwankungen
  • Brücken Monitoring
  • Flugtests
Quelle:
ASC
Link:
www.asc-sensors.de/...
Keywords:
ASC, Sensor, Beschleunigungssensor



Alle Meldungen Von ASC GmbH

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_eologix_logo
  • Newlist_api_logo
  • Newlist_logo.steute-schaltechnik

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki