2018-11-14
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/10908-logistik-in-der-windkraft-sicherheit-unter-allen-bedingungen-im-windmesse-newsletter

Meldung von AXZION GKS Stahl- + Maschinenbau GmbH

List_logo.spanset

Zum Branchenprofil von


Logistik in der Windkraft - Sicherheit unter allen Bedingungen im Windmesse Newsletter

Sicherheit steht an erster Stelle, wenn es um den Transport von Gütern geht und um den Schutz aller, die damit befasst sind. Sie gibt nicht nur ein beruhigendes Gefühl, sondern ist auch gesetzlich vorgeschrieben. Aber wo beginnt Sicherheit?

Schwertransporte auf einfachen Trampelpfaden. Schwere Autokräne müssen an Stellen aufgebaut werden, an den man selber kaum stehen kann.

Der Logistikaufwand macht einen ganz wesentlichen Teil des gesamten Preises einer Windkraftanlage aus. Im Gegensatz zu den weitgehend festen Herstellkosten für Fundament, Turmsegmente, Maschinenhaus und Rotor können diese Ausgaben aber durch eine sinnvolle Planung und Ausstattung deutlich reduziert werden. Gerade in Zeiten zunehmenden Wettbewerbs müssen alle Möglichkeiten zur Kostensenkung genutzt werden, es lohnt sich auch über die vielen Kleinigkeiten nachzudenken, die nachher den geplanten Ertrag auffressen. Die Kosten für den Transport der Komponenten hin zu Baustelle der Windkraftanlage können ganz erheblich sein. Die Risiken sind enorm, die Schäden können ganz erheblich sein. Hier reicht es nicht aus, sich hier auf das Wissen der beteiligten Transporteure zu verlassen. Auf dem Weg von der Produktion hin zum Aufstellplatz werden schwere Turmsegmente, große Maschinenhäuser und extra lange Rotorblätter mehrfach bewegt und über lange Strecken überführt. Durch unsachgemäßes Heben und eine ungeeignete Lagerung werden oft teure und vermeidbare Schäden verursacht. Dabei verläuft der Transport nicht nur über gut ausgebaute Straßen, auch an eine Verschiffung und die Überführung an oft nur schwer zugängliche Aufbauplätze muss gedacht werden.

Windstärke 10, das mit Turmsegmenten beladene Schiff stampft schwer in den großen Wellen.

Der Turm einer Windkraftanlage besteht aus mehreren Segmenten, welche von spezialisierten Herstellern zugeliefert werden. Diese Turmsegmente werden über weite Strecken per Schiff, Eisenbahn und LKW transportiert,die Ladungssicherung muss dabei den besonderen Anforderungen der jeweiligen Transporte genügen. Die Beschleunigungskräfte beim Schiffstransport können hierbei mehr als das Zweifache des Lastgewichts betragen, im Rangierbetrieb betragen diese Kräfte sogar mehr als das Vierfache der Last. Die Turmsegmente werden oft mehrfach verladen, in den kleinen Regionalhäfen steht nicht immer geeignetes Hebeequipment zur Verfügung. Leistungsstärkere Anlagen, Offshore-Einsatz, die Turmsegmente für Windkraftanlagen werden immer schwerer. Die in früheren Jahren entwickelten Hebelaschen sind nicht mehr stark genug, nur drei Befestigungsschrauben reichen für eine nachgewiesene Tragfähigkeit nicht aus. Axzion-GKS, der Lastaufnahmespezialist in der SpanSet-Gruppe, hat hierfür in enger Zusammenarbeit mit der Nordex AG einen neuen Turm-Anschlag-Punkt (TAP) für bis zu 100 to schwere Turmsegmente neu entwickelt.Jeder einzelne TAP-Bügel hat eine Tragfähigkeit von 25 to bei einem maximal zulässigen Neigungswinkel der Anschlagmittel von 30°. Die TAP-Bügel werden im Gesenk geschmiedet und sind aus hochwertigem Vergütungsstahl. Durch den hochfesten Werkstoff bleibt das Eigengewicht bei maximal 30 kg, die Handmontage durch zwei Personen macht keine Probleme. Lastseitig wird ein handelsüblicher, hochfester Schäkel in der Nenngröße 25 to in den TAP-Bügel eingefädelt, der Anschluss der überall verfügbaren Rundschlingen oder Seile ist so sehr einfach möglich. Auch an die Ladungssicherung wurde gedacht: Mehrere Lash-Haken können gemeinsam in den TAP-Bügel eingehängt werden.

Wie holt man einen verletzten Monteur von einer Windkraftanlage herunter?

In solchen Fällen ist eine Bergung schwierig, noch dazu, wenn der Betroffene selbst nicht aktiv mitwirken kann. Hier braucht man ein Rettungsgerät, mit dem man den Abgestürzten erreichen kann, ohne seinen sicheren Standort aufzugeben. Wieder anders stellt sich die Situation auf Gerüsten dar. Stürzt dort jemand ab, versperren oft Teile der Konstruktion den Weg. Der Zugang zum Abgestürzten ist schwierig, die Rettung wird behindert. Nun wäre es besser, wenn man die Person mit Unterstützung abseilen könnte. Eine solche assistierte Rettung hat den Vorteil, dass man während des gesamten Rettungsprozesses Beistand leisten kann und immer die Kontrolle behält. Man seilt sich gleichzeitig mit dem Abgestürzten ab und passt auf, dass er nicht gegen das Gerüst oder gegen Gebäudeteile schlägt. So verhindert man zusätzliche Verletzungen und kann gleichzeitig die zu rettende Person beruhigen. Das kann in einer solchen Extremsituation entscheidend für eine sichere Bergung sein. Eins ist klar: Im Notfall muss die Rettung sofort beginnen, bevor das Hängetrauma einsetzt. Jeder Unternehmer braucht also ein Rettungssystem, das für möglichst viele Einsatzbereiche geeignet ist und das am besten überall hin mitgenommen werden kann. Das alles bieten die neu entwickelten SpanSet-Höhenrettungssysteme der Gotcha-Serie.Sie sind auf das Wesentliche reduziert, deshalb passen sie in eine robuste Transporttasche und können ständig mitgeführt werden. Bei allen Gotcha-Rettungsgeräten reicht eine einzelne Person zur Bedienung aus. In einer kurzen Schulung kann jeder Höhenarbeiter alles Notwendige lernen, um eine Höhenrettung selbständig durchzuführen.




Quelle:
AXZION GKS Stahl- + Maschinenbau GmbH
Email:
service@axzion.de
Link:
www.axzion.de/...
Windenergie Wiki:
Offshore



Alle Meldungen Von AXZION GKS Stahl- + Maschinenbau GmbH


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_senvion-logo
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_logo.afw-cuxhaven
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_logo.helitravel
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.dewi-occ
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_pne_claim_rgb
  • Newlist_agow_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki