2017-05-29
http://w3.windmesse.de/windenergie/produkt/643-multiaxiale-gelege

Multiaxiale Gelege - SAERTEX GmbH & Co. KG

List_saertex_logo

Zum Branchenprofil von

Multiaxiale Gelege

Im Vergleich zu ondulierten Fasern, wie sie z.B. in Geweben vorkommen, können geradlinig abgelegte (nicht ondulierte) Fasern, so genannte Non Crimp Fabrics, die höchst mögliche Last aufnehmen. Composite-Bauteile aus Non Crimp Fabrics (NCFs) eröffnen die Möglichkeit, durch gezielte Faserausrichtung die auftretenden Kräfte ideal in Belastungsrichtung in das Bauteil einzuleiten.

Im Vergleich zu herkömmlichen Armierungstextilien lässt sich somit ein reduziertes Bauteilgewicht bei Einhaltung gleicher mechanischer Kennwerte oder aber eine höhere mögliche Bauteilbelastung bei gleichem Bauteilgewicht umsetzen.

SAERTEX-Gelege sind für alle Matrixwerkstoffe verfügbar.
Hybride Gelegestrukturen und quasiisotroper Schichtaufbau verbessern die Bauteileigenschaften bei Bedarf zusätzlich.

  • Faser, Gewicht und Lagenorientierung sind frei wählbar
  • Gestreckte Fasern für optimale mechanische Belastbarkeit
  • Kostenersparnis durch weniger Lagen

 

Multiaxiale Gelege: https://www.saertex.com/de/produkte/multiaxiale-gelege

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 15. Windmesse Symposium 2017 | Windmesse Redaktion