2017-07-27
http://w3.windmesse.de/windenergie/produkt/285-widerstandsthermometer-feuchtedichte-und-dennoch-platzsparende-bauform

Widerstandsthermometer: Feuchtedichte und dennoch platzsparende Bauform - EPHY-MESS Gesellschaft für Elektro-Physikalische Messgeräte mbH

Widerstandsthermometer: Feuchtedichte und dennoch platzsparende Bauform

Das EPHY-MESS Widerstandsthermometer LT12-1Pt100 mit einem Anschlusskopf von ø12mm wird sowohl zur Lagertemperaturüberwachung als auch z.B. zur Temperaturmessung in Behältern und Rohrleitungen eingesetzt. Es eignet sich durch seine sehr kleine Bauform und die einfach zu lösende Kabelverschraubung ideal für den Einsatz in eng bemessenen Einbausituationen. Gerade in der Gondel von Windkraftanlagen ist die Montage und Demontage von Einschraubwiderstandsthermometern oft schwierig. Bei diesem Sensor entfallen Kabeldemontage und Klemmarbeiten und nur die Schraubverbindung ist zu lösen, wodurch einfache und kürzere Montage- und Instandsetzungszeiten möglich sind. Da der Stecker verpolsicher und die Kupplung am Kabel berührgeschützt sind, kann auch ein Mechaniker den Austausch durchführen, ohne einen Elektrotechniker bemühen zu müssen.

Dieser Temperatursensor kann als Pt100 in 2-, 3- oder 4-Leiterschaltung, als 2xPt100 in 2-Leiterschaltung oder mit KTY 84-130-, PTC- bzw. NTC-Sensoren geliefert werden. Das Anschlusskabel ist wahlweise mit fest vergossener, gerader oder gewinkelter Kabelkupplung lieferbar. Auch eine selbstkonfektionierbare Kupplung in gerader oder gewinkelter Ausführung ist möglich.

Weitere technische Merkmale:

  • kleiner Anschlusskopf mit einem Durchmesser von 12mm und einer Länge von 20mm
  • in Achse liegender 4-poliger M8-Stecker nach DIN IEC 60947-5-2
  • zwei oder fünf Meter lange Zuleitung Schutzart IP68 bei Sensorleitung 4 x 0,25mm2 mit fest angeschlossener Kabelbuchse
  • Schutzart IP67 bei vom Anwender konfektionierter Leitungsdose
  • zulässige Kopftemperatur -25 bis +90°C
  • maximale Temperatur 260°C an der Messspitze (abhängig vom Sensortyp und Aufbau)
  • VA-Schutzrohr mit Durchmesser von 4-8mm
  • Einbaulänge ab 20mm beliebig realisierbar
  • geringe bewegte Masse und damit einfachere Befestigung gerade bei Betrieb unter Vibrationen
  • einfacher Austausch des Fühlers ohne Demontage der Fühlerzuleitung
  • Befestigung mittels einer verschiebbaren Verschraubung oder Bajonettverriegelung
  • eine gefederte Ausführung ist (bei fester Einbaulänge) realisierbar

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 15. Windmesse Symposium 2017 | Windmesse Redaktion | Wiki