2018-01-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/26948-deutsche-windtechnik-service-usa-expansion

Meldung von Deutsche Windtechnik AG

List_deutsche_windtechnik_logo

Zum Branchenprofil von


Deutsche Windtechnik gründet neue Einheit in den USA

Großes Potenzial für unabhängigen Service weltweit

Bild: Deutsche WindtechnikBild: Deutsche Windtechnik

Der unabhängige Instandhalter Deutsche Windtechnik weitet seine Geschäftsaktivitäten ab Januar 2018 auf den nordamerikanischen Markt aus. Die Neugründung der US-amerikanischen Einheit „Deutsche Windtechnik Inc.“ mit Hauptsitz in Houston, Texas, erfolgte bereits im November 2017. Der Schritt ermöglicht der bisher auf europäischer Ebene aktiven Deutschen Windtechnik, mit langfristiger Perspektive flexibel vor Ort zu agieren. Ziel ist, die Vorteile des unabhängigen Anlagenservice auch den amerikanischen Betreibern und Investoren zeitnah zugängig zu machen.

Die Geschäftsführung der amerikanischen Einheit wird Melf Lorenzen übernehmen. Er war mehr als drei Jahre bei der Deutschen Windtechnik unter anderem als Country Manager für den spanischen Markt tätig und bringt umfassende Kenntnisse und Erfahrungen für die neue Einheit mit.

Unabhängiger Service auch in den USA gefragt

Der amerikanische Markt bietet mit bereits 88 GW installierter Anlagenkapazität viel Potenzial für Instandhaltung. Als Multibrandspezialist für die Anlagen der Hersteller Vestas, Siemens, Nordex, Senvion und Gamesa beherrscht die Deutsche Windtechnik etwa die Hälfte der in den USA eingesetzten Anlagentechnologien. „Nach der Übernahme von UpWind und Availon durch den Hersteller Vestas, gibt es bis dato keinen unabhängigen Instandhalter mit der Kompetenz für Vollwartung in den USA“, berichtet Melf Lorenzen, Geschäftsführer der Deutschen Windtechnik Inc. „Unsere Gespräche vor Ort haben gezeigt, dass unsere Qualitäten als international erfahrener Independent Service Provider für die Betreiber eine interessante Alternative bieten.“

Viele Parallelen zum europäischen Markt

Trotz der neuen Größendimensionen und Distanzen, zeigt der US-Windmarkt einige Parallelen zum spanischen oder englischen Markt auf. So ähneln zum Beispiel die Anforderungen an Arbeitssicherheit, -prozesse und regulatorische Vorgaben dem englischen Servicemarkt. Die Intensität des Wettbewerbs ist aufgrund einer relativ konzentrierten Betreiberstruktur eher mit der in Spanien zu vergleichen. Durch jahrelange Expertise der aufgezeigten Märkte kann die Deutsche Windtechnik auch in dieser Hinsicht alle Anforderungen abdecken. „Die Gründung in den USA ist eine logische Konsequenz aus der wachsenden Nachfrage, die uns in Nordamerika begegnet“, erklärt Matthias Brandt, Vorstand der Deutschen Windtechnik. Und ergänzt: „Gepaart mit der gesunden Entwicklung unseres Unternehmens ist der Zeitpunkt der Gründung in den USA genau richtig.“ Auf lange Sicht will die Deutsche Windtechnik in Nord- aber auch Südamerika expandieren.

Quelle:
Deutsche Windtechnik
Autor:
Pressestelle
Link:
www.deutsche-windtechnik.com
Keywords:
Deutsche Windtechnik, Service, USA, Expansion





Meldung von Deutsche Windtechnik AG

List_deutsche_windtechnik_logo

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki