2017-12-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/26803-siemens-gamesa-sgre-indien-windpark-turbine-schwachwind

Meldung von Siemens Wind Power GmbH & Co. KG

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Siemens Gamesa weiterhin Marktführer in Indien mit neuem Auftrag für Errichtung eines Windparkprojekts über 200 MW mit Turnkey-Lösung

Diese Vereinbarung ist für das Unternehmen nach der zeitweiligen Schwächung des indischen Markts eine positive Entwicklung / SGRE wird 100 seiner G114-2.0 MW Windenergieanlagen errichten, die speziell auf die für Indien typischen Schwachwindstandorte ausgelegt sind

Bild: Siemens GamesaBild: Siemens Gamesa

Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE), der führende Player in der Erneuerbare-Energien-Branche in Indien, hat mit einem neuen Auftrag von Orange Renewable über die EPC-Errichtung eines Windparks mit einer Gesamtleistung von 200 MW seine dortige Marktposition gefestigt. Das Projekt liegt in Poovani, im indischen Bundesstaat Tamil Nadu und wird derzeit von AT Holdings aus Singapur entwickelt.

Dies ist ein bedeutender Auftrag für Siemens Gamesa, da er unmittelbar nach der zeitweiligen Abschwächung des indischen Marktes eingeht. Die Vereinbarung umfasst die gesamte Infrastruktur für den Betrieb, zusammen mit der Lieferung von 100 Windkraftanlagen des Typs G114-2.0. Mit einer Nabenhöhe von 106 Metern sind sie besonders auf die für Indien typischen Schwachwindstandorte ausgelegt. Der Windpark soll im Februar 2019 in Betrieb gehen.

Die saubere und bezahlbare Energie, die durch dieses Projekt gewonnen wird, wird ca. 651.000 Tonnen an Kohlenstoffdioxid ersetzen und pro Jahr 155.000 Haushalte mit Strom versorgen. Der Windpark wird an das indische interstaatliche Übertragungsnetz angeschlossen. Dies ermöglicht eine Stromzufuhr von einem Bundesstaat, der reich an erneuerbaren Ressourcen ist, in andere Bundesstaaten und hilft diesen, ihren Verpflichtungen zur Abnahme von Strom aus erneuerbaren Energien nachzukommen sowie eine nachhaltige Stromversorgung zu einem Fixpreis zu sichern.

„Wir freuen uns, das neue Abkommen mit Orange Renewable, einem der am schnellsten wachsenden unabhängigen Stromerzeuger Indiens, bekanntzugeben. Dieser Auftrag stärkt unser Vertrauen in den Markt nachhaltig, womit wir für die nächste Wachstumsphase in Indien gerüstet sind. Mit dem Anlagenmodell G114-2.0 MW T-106, einer Turbine wie geschaffen für Indien, erwarten wir noch größeren Mehrwert für unsere Kunden durch unsere innovativen, maßgeschneiderten Lösungen“, erläutert Ramesh Kymal, CEO von Siemens Gamesa Onshore in Indien.

“Wir sind erfreut, dass wir bei unserem neuesten Windenergieprojekt mit Siemens Gamesa zusammenarbeiten. Unsere SG-Flotte hat damit annähernd eine Gesamtleistung von 500 MW und unser Portfolio an Erneuerbaren Energien knapp 1 GW. Wir sind stolz darauf, dieses Wachstum in einer sehr kurzen Zeitspanne erreicht zu haben und gleichzeitig einen hohen Standard an optimierter Technologie, Umwelt, Gesundheit und Nachhaltigkeit beizubehalten. Unsere Entscheidung wurde von unserem Vertrauen in Siemens Gamesa als einem weltweiten Technologieführer getrieben. Wir verpflichten uns dazu, dem Land optimale Energielösungen zu liefern”, fügt Sudhir Nunes, CEO Windenergie bei Orange Renewable, hinzu.

Siemens Gamesa ist seit 2009 am indischen Markt vertreten und hat im Land Windparks mit über 5 GW Gesamtleistung errichtet. Damit ist das Unternehmen laut der Beratungsfirma MAKE seit drei Jahren in Folge führender OEM-Anbieter in Indien.

Quelle:
SGRE
Autor:
Pressestelle
Link:
www.siemensgamesa.com
Keywords:
Siemens Gamesa, SGRE, Indien, Windpark, Turbine, Schwachwind
Windenergie Wiki:
Nabe, MW





Meldung von Siemens Wind Power GmbH & Co. KG

Kein_logo

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki