2017-12-15
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/26610-bwe-co2-forderung-appell-jamaika

Meldung von Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE)

List_logo.wind-energie

Zum Branchenprofil von


BWE unterstützt Forderung der Wirtschaft nach CO2-Bepreisung

Hermann Albers (Bild: BWE)Hermann Albers (Bild: BWE)

„Wir freuen uns, dass eine starke Initiative der deutschen Wirtschaft mit Blick auf die Gespräche zur Bildung einer neuen Bundesregierung sowohl eine wirksame CO2-Bepreisung als auch einen verlässlichen Ausstiegspfad für die Kohleverstromung einfordert. Eine Bepreisung des klimaschädlichen CO2 ist zwingend erforderlich, um in wettbewerblich geprägten Marktmechanismen die Vereinbarungen zum Klimaschutz umzusetzen und den Pfad der Dekarbonisierung bis 2050 fortzuschreiben“, so Hermann Albers, Präsident Bundesverband WindEnergie zur aktuell veröffentlichten Erklärung von 51 Unternehmen und Verbänden zum Klimaschutz.

„Der breite Konsens in Wissenschaft, Energiewirtschaft und Verbänden für eine Bepreisung des klimaschädlichen CO2 wird mit dem Impuls aus den Unternehmen noch einmal deutlich sichtbar. Die Parteien, die jetzt die Bildung einer neuen Bundesregierung verhandeln, haben es in der Hand diesen Impuls aufzugreifen. Deutschland steht in der Verantwortung, den Weg zu Dekarbonisierung bis 2050 mit klar definierten Schritten glaubhaft zu untersetzen“, so Hermann Albers.

Quelle:
BWE
Autor:
Pressestelle
Link:
www.wind-energie.de
Keywords:
BWE, CO2, Forderung, Appell, Jamaika
Windenergie Wiki:
Dekarbonisierung





Meldung von Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE)

List_logo.wind-energie

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki