2017-11-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/26597-umweltbank-energieeffizienz-sozialer-wohnungsbau

Meldung von UmweltBank AG

List_logo.umweltbank

Zum Branchenprofil von


UmweltBank-Tochter baut Sozialwohnungen in Tübingen

Richtfest am 8. November 2017 auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs / 157 neue Mietwohnungen, davon 93 Sozialwohnungen / Neues Beteiligungsprojekt der UPG UmweltProjekt Beteiligungen AG

Foto: UmweltbankFoto: Umweltbank

Gestern fand das Richtfest des Wohnungsbauprojekts auf dem Hof 6 des ehemaligen Güterbahnhofs in Tübingen statt. Neben Oberbürgermeister Boris Palmer sowie weiteren Projektbeteiligten sprach auch Stefan Weber, Vorstand der UmweltBank AG, ein Grußwort. Die UPG UmweltProjekt Beteiligungen AG, eine hundertprozentige Tochter der UmweltBank, hält eine Mehrheitsbeteiligung von über 90 Prozent an der Güterbahnhof Wohnungsbau GmbH & Co. KG. Projektentwickler ist die pro.b mit Sitz in Berlin.

In dem entstehenden Stadtquartier realisiert die Gesellschaft auf den Teilabschnitten Hof 1 und Hof 6 einen Neubau mit 157 Wohn- und 9 Gewerbeeinheiten sowie über 200 PKW-Stellplätzen. „Sozialer Wohnungsbau in einer derartig hochwertigen und energieeffizienten Ausstattung ist einzigartig. Das hat uns dazu bewegt, als Gesellschafterin am Bau von neuem, bezahlbarem Wohnraum in Tübingen mitzuwirken“, erklärte Beate Klemm, Vorstand der UPG.

Die neuen Wohnungen sollen Menschen aller Altersstufen und Gesellschaftsschichten zur Verfügung stehen. 60 Prozent der Wohneinheiten sind Sozialwohnungen. Diese werden mit einer Mietpreisbindung von 25 Jahren versehen und liegen preislich gut ein Drittel unter dem Mietspiegel. Sie stehen ausschließlich Mietern mit Wohnungsberechtigungsschein zur Verfügung. Die frei finanzierten Wohnungen werden ebenfalls zu Mieten unter dem Marktniveau angeboten. „Als nachhaltig ausgerichtete Bank investieren wir ausschließlich in Projekte, die unserem ökologischen und sozialen Anspruch gerecht werden. Diese Ziele sind uns wichtiger als eine maximale Rendite“, erläuterte UmweltBank-Vorstand Stefan Weber.

Auch bei den Gewerbeeinheiten zeigt sich der soziale Charakter des Bauvorhabens: Die Tübinger Tafel sowie das Zentrum für Gemeindepsychiatrie beziehen dort Räume. Bei den weiteren Mietern wird ein hoher Anteil an sozialen Trägern angestrebt.

Alle Wohnungen erfüllen den KfW-40-Energiestandard, d. h. sie benötigen nur 40 Prozent der Energie eines Referenzgebäudes. Der dadurch langfristig geringere Energiebedarf macht sich für die Mieter finanziell positiv bemerkbar und schont natürliche Ressourcen.

Das Projekt soll bis Ende 2018 fertiggestellt werden. Die Vermietung der ersten Wohnungen wird voraussichtlich im 2. Quartal 2018 beginnen.

Quelle:
Umweltbank
Autor:
Pressestelle
Link:
www.umweltbank.de
Keywords:
Umweltbank, Energieeffizienz, Sozialer Wohnungsbau





Meldung von UmweltBank AG

List_logo.umweltbank

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki