2017-12-14
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/26278-serbien-windpark-finanzierung-israel-osterreich-bank

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Europäisches Großprojekt: Serbien bekommt 105 MW-Windpark

Einer der ersten großen Windparks in Serbien kommt durch weitreichende internationale Zusammenarbeit zustande

Bild: Katrin RadtkeBild: Katrin Radtke

Der Windpark in Kovacica ist eines der größten Windkraftprojekte des Landes: 38 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 105 MW werden für 189 Millionen Euro errichtet. Der Windpark soll im kommenden Jahr in Betrieb gehen 65.000 Haushalte mit sauberer Energie versorgen. Zusätzlich wird er den jährlichen CO2-Ausstoß Serbiens um rund 247.000 Tonnen reduzieren. Damit kommt das Land seinem Ziel näher, bis 2020 den Anteil von erneuerbarer Energie am Strommix auf 27 Prozent zu steigern. Bislang war Serbien bei der Energieversorgung vor allem auf Kohlekraft und Wasserkraftwerke angewiesen, die jedoch mittlerweile in die Jahre gekommen sind und dringend einer Erneuerung bedürfen.

Projektierer des Windparks ist das israelische Unternehmen Enlight Renewable Energies, die sich nun Unterstützung bei der Finanzierung von verschiedenen europäischen Banken geholt haben. So kommt das 142 Mio. Euro schwere Finanzierungspaket durch Parallelkredite der österreichischen Erste Group Bank AG (unter Mitwirkung der deutschen Exportkreditversicherung Euler-Hermes), der Erste Bank Serbia und der Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) gestemmt.

„Nach seiner Fertigstellung wird Kovacica zu den größten Windparks Serbiens zählen. Dies ist bereits der zweite Windpark, den wir in diesem Land finanzieren. Durch die Bereitstellung einer Finanzierung in Höhe von 95 Millionen Euro sowie weiterer 20 MIllionen Euro für die Mehrwertsteuer unterstützt die Erste ein Projekt, das einen wertvollen Beitrag zur Wirtschaft und zur Umwelt Serbiens leisten und damit das Wohlergehen der Bevölkerung Serbiens deutlich verbessern wird“, erklärte Slavko Caric, CEO der Erste Bank Serbia.

Gilad Yavetz, CEO von Enlight Renewable Energy fügte hinzu: Das Projekt wird von professionellen, erfahrenen Partnern finanziert. Wir freuen uns darauf, diesen spannenden Weg weiterzugehen, der Brücken zwischen Kulturen baut und Menschen aus Serbien, Israel, Österreich, Deutschland und vielen anderen EU-Ländern zusammenführt.“

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Serbien, Windpark, Finanzierung, Israel, Österreich, Bank
Windenergie Wiki:
Turbine, MW



Hinterlassen Sie einen Kommentar! Keine Anmeldung nötig!



Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki