2017-12-15
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/25878-russland-rawi-windenergie-fonds

Russland richtet Fonds für Windenergie ein

Der Russische Windenergieverband (RAWI) und die Russische Investment Behörde (RIA) haben eine Vereinbarung über die Einrichtung eines Windenergiefonds unterzeichnet. Insgesamt sollen 100 Mrd. Rubel (1,46 Mrd. Euro) in den Bau von Windenergieanlagen investiert werden.

Bild: Russland will künftig verstärkt in Erneuerbare investieren.Bild: Russland will künftig verstärkt in Erneuerbare investieren.

Die RIA sieht gegenwärtig in Onshore-Windenergie die kostengünstigste Erzeugungsform von erneuerbaren Energien (EE). Als größtes Hindernis für private Investoren gelten allerdings die hohen Kosten für Standortsuche und Projektvorbereitung. Der nun geplante Fonds soll hier Abhilfe schaffen und die Entwicklung von Windenergieprojekten vorantreiben. Der Fonds ist auf eine Laufzeit von 15 Jahren angelegt, die aber bei Bedarf ausgeweitet werden kann. Die Rendite des Fonds soll bei 15 % liegen.

Nach Schätzungen des RAWI können so zwischen 2017 und 2022 Windenergieanlagen mit einer installierten Kapazität von über 2200 MW entstehen. Bis 2020 sollen 2 % des russischen Stroms aus EE erzeugt werden.

Quelle:
(Marktnachricht) der Onlineredaktion der Exportinitiative Energie
Autor:
Pressestelle
Link:
www.german-energy-solutions.de
Keywords:
Russland, RAWI, Windenergie, Fonds
Windenergie Wiki:
MW





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki