2017-12-12
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/25507-strom-kosten-atomenergie-kohle

Fossile-Energien-Umlage: Die realen Kosten von Kohle- & Atomstrom

Fossile-Energien-Umlage läge bei 10,2 Cent/kWh

Grafik: strom-report.de <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Vorlage:Bild-CC-by-sa/3.0/de">CC</A>Grafik: strom-report.de CC

Die seit Jahren steigenden Strompreise sorgen für anhaltende Diskussionen. Transparenz und faire Verteilung werden gefordert bei Umlagen, Abgaben und Entgelten.

Die EEG-Umlage, über die der Ökostrom-Ausbau gefördert wird, ist transparent auf der Stromrechnung mit 6,88 Cent je Kilowattstunde ausgewiesen. Der Stromkunde weiß also, was ihn dieser Teil der Energiewende kostet. Doch die von den fossilen Energieträgern Kohle, Atom und Gas verursachen Kosten werden nicht über den Strompreis abgerechnet. Es entsteht der Eindruck als müssten wir uns durch die Energiewende von spottbilligen Energiequellen verabschieden. Doch das ist nicht so. Die alten Energien erhalten staatliche Subventionen, Steuervergünstigungen und müssen nur für einen Bruchteil der verursachten Umwelt- und Gesundheitsschäden aufkommen. Diese Kosten werden letztlich auf den Steuerzahler abgewälzt.

Um sie zu belegen, errechnet das FÖS [Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft] jedes Jahr genau, welche gesellschaftlichen Ausgaben durch die staatliche Förderung von Atomenergie, Kohle und Erdgas und deren Folgeschäden entstehen. Im Jahr 2017 werden die versteckten Kosten der fossilen Energien voraussichtlich ein Volumen zwischen 33 und 38 Milliarden Euro erreichen. Das sind deutlich höhere Ausgaben als über die EEG-Umlage zur Förderung von Sonne, Wind und Co. gedeckt werden müssen. Knapp 25 Milliarden Euro werden in diesem Jahr investiert [Agora Energiewende].

Schlägt man die Kosten der Förderung und Umweltbelastung durch Atom, Kohle und Erdgas wie beim EEG auf den Strompreis auf, haben wir im Jahr 2017 eine “Fossile Energien Umlage” von etwa 10 Cent je Kilowattstunde, was den Strom für private Haushalte von 29 Cent auf etwas mehr als 39 Cent verteuert. Diese 10 Cent werden aus Steuermitteln finanziert [Kosten zw. 9,4 bis 10,8 Ct|kWh].

Die Fossile-Energien-Umlage ist damit 48% höher als der vermeintliche Strompreistreiber EEG-Umlage [6,88 Cent]. Der Vergleich des FÖS zeigt, dass Erneuerbare Energien nicht nur sauberer, sondern unterm Strich auch deutlich günstiger sind als Kohle, Atom und Gas.

Quelle:
Strom-Report
Autor:
Pressestelle
Link:
1-stromvergleich.com
Keywords:
Strom, Kosten, Atomenergie, Kohle
Windenergie Wiki:
Energiewende





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki