2017-07-21
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/24567-holger-clasen-werkzeug-querschnitt-presskopf

Meldung von Holger Clasen GmbH & Co. KG

List_hc_logo

Zum Branchenprofil von


Kraftprotz mit 2.000 kN: EPC 2000-H presst Kabel bis 2.500 mm2

Neuer hydraulischer Presskopf

Insbesondere bei der internationalen Verknüpfung der Energienetze und der Anbindung von Offshore-Windparks werden immer größere Energiemengen übertragen. Das führt dazu, dass die Querschnitte der verwendeten Kabel zuletzt deutlich gewachsen sind und voraussichtlich auch zukünftig weiter wachsen werden. Nur besonders leistungsstarke und robuste Werkzeuge können diese Querschnitte schnell und mit der notwendigen Präzision verpressen. Der Werkzeughersteller HOLGER CLASEN GmbH & Co. KG hat sein umfassendes Produktspektrum in diesem Bereich nun um den doppelt wirkenden hydraulischen Presskopf EPC 2000-H und die dazu passende – ebenfalls doppelt wirkende – elektrohydraulische Pumpe NP 1600-D erweitert.

„Sowohl bei der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung als auch in klassischen Netzen mit Erd- und Seekabeln haben in der jüngsten Vergangenheit die Querschnitte der Energieleitungen stark zugenommen. Das macht neue Werkzeuge mit einer besonders hohen Presskraft und optimal auf die Pressköpfe abgestimmte Pumpen notwendig“, erläutert Ulrich Strecker, Produktmanager für Werkzeuge bei HOLGER CLASEN. Vor diesem Hintergrund entwickelte das Unternehmen den Presskopf EPC 2000-H und die dazu passende elektrohydraulische Pumpe. Presskopf und Pumpe arbeiten mit 700 bar und bauen damit eine Kraft von rund 2.000 kN auf. Das gewährleistet das schnelle und präzise Verpressen von Kupferverbindern mit Querschnitten bis zu 2.500 mm2.

Das doppelt wirkende Prinzip der NP 1600-D hat den Vorteil, dass das System nicht wie bei herkömmlichen Pumpen hydraulisch zusammengefahren und dann mit einer mechanischen Feder zurückgedrückt wird. Stattdessen erfolgen beide Schritte mittels hydraulischem Antrieb und somit deutlich schneller als bei den normalen Systemen. Außerdem löst der hydraulische Rücklauf im Gegensatz zur Federkraft leicht Verklemmungen, die durch die großflächige Kupferverformung bei den großen Querschnitten häufiger zwischen dem Presseinsatz und dem Verbinder entstehen. „Wir setzen bewusst auf die Entwicklung von besonders leistungsstarken und robusten Werkzeugen, denn nur so kann der Anwender diese Querschnitte schnell und mit der notwendigen Präzision verpressen“, erklärt Lennart Clasen, Geschäftsführer bei HOLGER CLASEN.

Die doppelt wirkende elektrohydraulische Pumpe fördert 1,6 l/s bei einem nutzbaren Ölvolumen von 1,8 l. Sie kann flexibel für alle doppelt wirkenden sowie mittels Umschalter auch für alle einfach wirkenden Press-, Schneid- und Stanzköpfe genutzt werden. Das hermetisch geschlossene Hydrauliksystem ermöglicht einen lagenunabhängigen Transport. Ein weiterer Vorteil: Beide Geräte sind äußerst wartungsarm.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie im Internet unter www.holger-clasen.de, auf der eltefa in Stuttgart (29.–31. März 2017) an Stand D74 in Halle 4 und auf der Hannover Messe (24.–28. April 2017) an Stand C90 in Halle 13.

Quelle:
HOLGER CLASEN
Autor:
tp public relations
Link:
www.Holger-Clasen.de
Keywords:
HOLGER CLASEN, Werkzeug, Querschnitt, Presskopf
Windenergie Wiki:
Windpark, Offshore





Meldung von Holger Clasen GmbH & Co. KG

List_hc_logo

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 15. Windmesse Symposium 2017 | Windmesse Redaktion | Wiki