2017-10-19
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/24368-juwi-interview-bilanz-michael-class

Meldung von juwi AG

List_logo.juwi

Zum Branchenprofil von


Schnell und gut angekommen

Im Januar 2016 begann Michael Class als Vorstand der juwi-Gruppe. Ein Jahr später haben wir ihn nach einer Zwischenbilanz gefragt.

Michael Class (Bild: juwi)Michael Class (Bild: juwi)

Wie war das erste Jahr als juwi-Vorstand?

Ich wurde sehr offen aufgenommen, das hat es leicht gemacht, sich schnell in die Themen einzuarbeiten. Das war auch wichtig, denn gerade im deutschen Windmarkt stehen wir vor einer einschneidenden Veränderung. Bisher war der Wettbewerb quasi entschieden, wenn wir die Flächen für uns gesichert hatten. Inzwischen ist das die Phase, in der der Wettbewerb erst richtig losgeht. In der Ausschreibungswelt werden die Gesamtkosten eines Projekts entscheidend für den Erfolg sein. Nur die günstigsten Projekte erhalten einen Zuschlag. Das ist eine völlig neue Form des Wettbewerbs, auf die wir uns vorbereiten mussten. Da war ich auch als neuer Vorstand schnell gefordert.

Die vielen intensiven Gespräche mit den Führungskräften zu den Herausforderungen, vor denen wir stehen, haben mir da sehr geholfen. Ich persönlich mag den Wettbewerb, bei mir weckt das den Sportsgeist. Ich bin auch überzeugt, dass wir hier eine gute Ausgangsposition haben. Wir haben gut ausgebildete engagierte und motivierte Mitarbeiter. Wir verfügen über große Erfahrung im Bereich Wind Onshore und Photovoltaik mit insgesamt gut 4.000 Megawatt installierter Leistung. Und trotz der Restrukturierungsphase haben wir im Markt weiterhin eine gute Reputation. Gleichzeitig gibt es in jedem Unternehmen Verbesserungspotenzial, das gilt natürlich auch für juwi. Hier hilft dann auch der frische Blick, die Erfahrung von außen, um Dinge anzustoßen. Aber insgesamt bin ich überzeugt: Wir können unsere Marktposition und unsere Reputation weiter stärken, wenn wir uns auch unter den neuen Marktbedingungen als schneller und effizienter Wettbewerber zeigen.

Ein toller aber auch anstrengender Höhepunkt war das Kennenlernen zahlreicher Auslandsniederlassungen rund um den Globus. Da merkt man mal am eigenen Körper, was eine Reise durch die Zeitzonen unserer Geschäftsaktivitäten bedeutet. Insgesamt kann ich sagen: Mein erstes Jahr hier war lehrreich, gleichzeitig konnte ich viele Dinge anstoßen und war von Anfang an gefordert. Ich bin also ziemlich schnell bei juwi angekommen – so wie es sein soll.

Quelle:
juwi
Link:
www.juwi.de
Keywords:
juwi, Interview, Bilanz, Michael Class
Windenergie Wiki:
Megawatt





Meldung von juwi AG

List_logo.juwi

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki