2018-05-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/20925-ge-prasentiert-erstmals-erweitertes-energieportfolio-auf-der-e-world

Meldung von GE Renewable Energy

List_ge_monogram_blau_neu

Zum Branchenprofil von


GE präsentiert erstmals erweitertes Energieportfolio auf der E-world

Kombiniertes Energieportfolio nach der Akquisition der Energiesparten von Alstom / Komplettanbieter mit größtem Angebotsspektrum in den Bereichen dezentrale Stromerzeugung und intelligente Netzführung

GE präsentiert auf der E-world energy & water 2016 erstmals das erweiterte Portfolio im Energiesektor. Durch die Akquisition der Energiesparten von Alstom im November 2015 tritt GE nun als Komplettanbieter mit dem breitesten Angebotsspektrum in den Bereichen Stromerzeugung und Netztechnologie auf. Als führendes digitales Industrieunternehmen setzt GE zunehmend auf digitale Lösungen zur Anlagen- und Prozessoptimierung sowie zur Produktivitätssteigerung.   

Die Software Plattform Predix® ermöglicht bereits heute eine vorausschauende Wartung von Anlagen und Maschinen durch die Analyse relevanter Daten in Echtzeit. Neben Effizienzsteigerungen werden Produktionslaufzeiten optimiert, Stillstände verringert und Instandhaltungskosten reduziert.

Durch die Erweiterung des bewährten Onshore-Windportfolios um die Offshore-Technologie von Alstom vergrößert sich die Präsenz von GE im Windsektor. Die neue 3MW-Klasse bietet flexible Rotordurchmesser und Generatorleistungen sowie verschiedene Nabenhöhen und Turmtechnologien und baut auf den technologischen Stärken der erfolgreichen Vorgängermodelle auf. Die ab 2017 lieferbare Windenergieanlage 3.4-137 von GE ist die optimale Turbine für den deutschen Markt. Von GE entwickelte Windfarm-Managementsysteme sorgen für den reibungslosen Betrieb aller installierten Anlagen. Servicestützpunkte versorgen GE-Anlagen mit Ersatzteilen und leisten, neben Neuinstallationen, auch Upgrades und Nachrüstungen für ältere Windenergieanlagen. Die Nutzung des Industrial Internets ermöglicht es, die Leistung von Windparks zu steigern, die Wartungsproduktivität zu erhöhen und neue Umsatzpotentiale für Kunden zu erschließen.

Die GE-Gasmotoren im Bereich bis zu 10MW haben eine große Bedeutung für die lastnahe, dezentrale Energieversorgung. Dazu tragen ihre geringen Emissionen, große Brennstoffflexibilität sowie der hohe Wirkungsgrad bei. Weltweit sind mehr als 15.000 Jenbacher Gasmotoren von GE im Einsatz. Gasmotoren ermöglichen eine flexible Strom- und Wärmeerzeugung mit Schnellstartfähigkeit. Hierbei stehen ebenfalls digitale Analyseverfahren zur Verfügung, die den Einsatz der Motoren in Echtzeit optimieren.

Auch im Bereich der Netztechnologie stehen digitale Softwarelösungen – beispielsweise für Planung, Bau und Betrieb intelligenter Netze - zur Verfügung. So bietet GE Energieversorgern sowie der Industrie Komplettlösungen von der Nieder- bis zur Hochspannung an. Dabei stehen dem Kunden sowohl die notwendigen Hardwareprodukte für zuverlässige Versorgungsnetze als auch die dazugehörige Software für deren optimierten Betrieb zur Wahl.

Für Netzleitstellen hat GE eine Anwendung entwickelt, die das Netz- und Störmanagement auf einem redundanzfreien, zentralen Datenbestand vereint, so dass alle Anwender auf einer Datenbasis mit dem aktuellen Stand des Netzbildes und einer IT-Infrastruktur arbeiten.

Zum Schutz des Transport- und Verteilnetzes sowie für die Überwachung des Niederspannungsnetzes bietet GE Schutz- und Automatisierungslösungen an. Auch für die Sicherstellung des zuverlässigen Betriebs von Transformatoren und Durchführungsisolatoren stehen Lösungen zur regelmäßigen Überwachung der Anlagen zur Verfügung.

Für die Teilnahme am Primärregelleistungsmarkt hat GE verschiedene Batteriespeicherlösungen entwickelt. Diese tragen zum Ausgleich der Volatilität der erneuerbaren Energien bei, sichern Industrieparks gegen mögliche Blackouts ab und fangen Lastspitzen ab, wodurch Kosten eingespart werden können.

Um die optimale Synchronisierung von Stromerzeugung und  Energieverteilung  sicherzustellen, reicht der GE-Lieferumfang von der Erzeugungsquelle über Hilfssysteme bis zum Netzanschlusspunkt. Zur Lieferung integrierter Kraftwerkslösungen aus einer Hand hat GE ein komplexes Konzept entwickelt, mit dessen Hilfe das umfassende Portfolio vom Equipment über das Engineering bis hin zur Projektdurchführung abgebildet werden kann.

„Die Technologien von GE unterstützen die Energiewende durch saubere, effiziente und nachhaltige Lösungen. Als Komplettanbieter verfügt GE über ein breites Portfolio, das Gasmotoren, Windenergieanlagen, intelligente Netzlösungen sowie vielfältige digitale Industrielösungen umfasst. Durch die Kombination von digitalen Technologien, Fachkompetenz und Expertise wandelt sich GE derzeit zum weltweit führenden digitalen Industrieunternehmen und verbindet damit innovative Technologien mit industrieller Tiefe, “ so Dr.-Ing. Carlos Härtel, CEO GE Germany & Austria und Director GE Global Research Europe, zum Angebot des Unternehmens in Energiesektor. „Bereits heute decken die Energie-Bereiche von GE ein Viertel des weltweiten Strombedarfs ab. Mit zuverlässigen Spitzentechnologien engagiert sich GE für eine intelligent vernetzte, dezentrale Energieversorgung.“

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Quelle:
GE
Link:
www.ge.com/...
Windenergie Wiki:
Windpark, Turbine, Offshore, Nabe, Energiewende



Alle Meldungen Von GE Renewable Energy

List_ge_monogram_blau_neu

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_logo.pnewind
  • Newlist_logo.offtec
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_irts
  • Newlist_logo.seilpartner-gmbh
  • Newlist_logo
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_gewi
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.owt
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_ee_technik_logo
  • Newlist_senvion-logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki